Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

Dominik Wachsmann
Der Autor ist tot...und ich bin der lebende Beweis dafür. Mein Motto: "Der Dativ ist des Objektes Stativ."

Artikel von Dominik Wachsmann

Kreuzwortkolumne #71 – Schwanzlurch

Mit Ausnahme von Australien und Grönland (dem zukünftigen Australien) hat sich der Schwanzlurch so ziemlich über die ganze Welt verteilt. Der mitteleuropäische Alpensalamander lebt gerne in Fettwiesen und feuchten Felsspalten. Andere Arten sind größtenteils in subtropischen Gefilden, den USA, in Nord- und Lateinamerika, sowie Ostasien zu finden.

Barrierefreiheit

Eine wirkliche Bewegungs- und Barrierefreiheit bei der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben kann nur erreicht werden, wenn die betroffenen Menschen in die Lage versetzt werden, die Hürden des Alltags selbständig und aus eigener Kraft zu überwinden.

Kreuzwortkolumne #70 – Soße

Das Standardrezept für Deutsche Braune Soße besteht aus einem Sud von unfondiertem Nationalstolz, einer Messerspitze Fremdenfeindlichkeit und einem Schuss Antisemitismus. Abgeschmeckt wird das Ganze mit dem Abschaum aus erhetzten Vorurteilen und schließlich verrührt mit autoritärem Schlamm aus der Konserve. Hinzu kommt gerne ein Vogelschiss Geschichtsvergessenheit und fertig ist die Alte-Weiße-Herrensoße der völkischen Küche.

Berufe_im_Stadt_Land_Fluss

Berufe im Stadt-Land-Fluss

Abtrittanbieter, Nonnenmacher, Planetenverkäufer. Die Arbeitswelt unserer Urgroßeltern hatte so einiges an interessanten und ungewöhnlichen Berufen parat.

Kreuzwortkolumne #69 – Feldspat

Ohne Feldspat gäbe es vermutlich überhaupt kein Porzellan und dementsprechend auch keine Sanitärkeramik. Wir säßen immer noch auf Brettern und würden uns regelmäßig Splitter einfahren. Nein danke!

Kreuzwortkolumne #68 – Wüstenfuchs

Im Frühjahr ist beim Wüstenfuchs Ranzzeit. Der Paarungsvorgang dauert jedes Mal knapp drei Stunden und reicht daher für das restliche Jahr. Im Frühling wird dann meistens geworfen. Das Geheck wird in den ersten drei Wochen noch überwiegend vegan ernährt, solange das Jugendamt nichts dagegen unternimmt.

Jugendwörter mit R

Ragen, Ranten, Redinieren – Unsere Jugendwörter mit R

Ratzingern: Aus dem sehr verstaubten Hinterzimmer eines zutiefst reaktionären Elfenbeinturms heraus mit an den grauen Haaren herbeigezogenen Argumenten daherkommen, die jeden Apfel-Birnenvergleich blass aussehen lassen. Sonderform des Rumsenfens und Gegenteil vom Realtalk. – Mehr Jugendwörter mit R gefällig? Lest alles in unserem neusten Beitrag!

Kreuzwortkolumne #67 – Ketzerei

Elisabeth I. ließ ihre Gegner unter dem Vorwand der Ketzerei verfolgen, foltern und verbrennen. Um auf Nummer Sicher zu gehen wurden katholische Priester zunächst gehängt, dann ausgeweidet und schließlich gevierteilt. Das war nötig, damit sie nicht etwa nach drei Tagen plötzlich vor der Tür stehen und Prospekte verteilen konnten.

Kreuzwortkolumne #66 – Metall

Eisen wurde schon früher benötigt, um Hieb- und Stichwaffen zu schmieden, mit denen man das Blut seiner Mitmenschen vergoss um an das darin enthaltene Eisen zu kommen.

Jugendwörter mit Q, X, Y

Quarzen, XD und YALA – Unsere Jugendwörter mit Q, X, Y

YOLO, YAY und YALA – das klingt verdächtig nach den drei zurückgebliebenen Cousins der Teletubbies, sind aber drei megastarke Ausdrücke für unterschiedlichste Lagen vong Gefühl her. Damit nicht genug: Durch Yodo und Yolo setzt sich auch die Jugend aktiv mit ihrer eigenen Sterblichkeit auseinander. Das muss sie auch, bei all der Quarzseherei. Und von wegen […]