Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

Anagramm-Generator

bis zu 15 Zeichen


Wie kann man Anagramme erstellen?

Der Anagramm-Generator auf wort-suchen.de erstellt Ein-Wort-Anagramme aus den eingegebenen Buchstaben. Dazu gibst du einfach bis zu 15 Buchstaben in das obige Feld ein und klickst auf „suchen“. Unser Anagramm-Löser wird dann automatisch alle Wörter anzeigen, welche dieselbe Länge haben und aus denselben Buchstaben bestehen.

Unser Anagramm-Generator akzeptiert Buchstaben sowohl in Groß- als auch in Kleinschreibung. Leerzeichen werden automatisch entfernt und Sonderzeichen können nicht berücksichtigt werden. Die Ergebnisse des Anagramm-Generators werden alphabetisch sortiert.

Grundlage unseres Anagramm-Generators ist dabei die sogenannte „Permutation ohne Wiederholung“. Der Begriff Permutation bedeutet dabei eine Neuanordnung von Buchstaben in einer bestimmten Reihenfolge, die aufgrund des Zusatzes „ohne Wiederholung“ nur ein einziges Mal verwendet werden dürfen. Wenn bei der Bildung von Anagrammen nicht alle eingegebenen Buchstaben Verwendung finden müssen, benutzt du am besten nicht unseren Anagramm-Löser, sondern unseren Buchstabensalat-Löser.

Anagramm Generator Logo
Unser Logo für den Anagramm-Generator

Die zwei Seiten der Anagramme

Egal ob ein Buchstabensalat oder eine Partie Scrabble zum Grübeln anregt: Das Spielen mit Buchstaben und Wörtern ist überaus populär, regt die grauen Zellen an und kann mit unserem Kreuzworträtsel der Woche sogar zu satten Gewinnen führen.

Anagramme nehmen im Bereich der Wortspielereien jedoch eine besondere Position ein. Beim Buchstabensalat lösen steht die Frage stets am Anfang, Anagramme jedoch werden gleichermaßen gerne gelöst wie erstellt. Zum Wörter bilden werden dabei Fantasie und Vorstellungskraft angeregt, welche die passenden Assoziationen zur Wort(neu)bildung erzeugen. Das vielleicht populärste Anagramm unserer heutigen Zeit stammt dabei nicht aus Zufall aus einer magischen Fantasy-Welt:

Es handelt sich um den Namen „Tom Marvolo Riddle“ aus dem Harry-Potter-Universum von Joanne K. Rowling, welcher im englischen Original zu „I am Lord Voldemort“ aufgelöst wird.

Aus der Perspektive des Lesers bzw. Zuschauers enthüllt das Anagramm die wahre Identität der Romanfigur; die Auflösung des Anagramms führt also zu einer überraschenden Erkenntnis und wird als originelles Spiel mit den Buchstaben wahrgenommen. Aus Perspektive der Autorin jedoch bestand die Herausforderung darin, bei der Erschaffung der Figur „Tom Riddle“ (welcher passenderweise das Rätsel wortwörtlich im Namen trägt) einen wohlklingenden Namen zu generieren, welcher lediglich aus einem begrenzten Buchstabenreservoir gebildet werden kann.

Das Anagramm-Paar „Tom Marvolo Riddle“ und „I am Lord Voldemort“ ist ein gutes Beispiel für die Definition eines Anagramms, da der Begriff im alltäglichen Sprachgebrauch oftmals mit fehlerhaften Erklärungen oder Beispielen versehen wird.

Anagramme versus Palindrome versus Ambigramme

Obwohl die Begriffe oftmals fälschlicherweise synonym verwendet werden, sind Anagramme und Palindrome zwei unterschiedliche Begriffe und in der Tat leicht voneinander zu unterscheiden. Palindrome (griechisch: palíndromos = rückwärts laufend) ergeben vorwärts wie rückwärts gelesen ein- und dasselbe Wort. Das berühmeste Palindrom ist damit zweifelsohne der weibliche Vorname Anna, welchem u.a. die Band „Freundeskreis“ 1997 mit der Textzeile „Du bist von hinten wie von vorne A-N-N-A“ ein Denkmal gesetzt hat.

Damit ein Wort ein Anagramm ist, muss es sich lediglich aus demselben Buchstabenfundus bedienen wie das Ursprungswort. Die Reihenfolge der Buchstaben spielt dabei keine Rolle, solange beider Wörter einen lexikalischen Sinn ergeben. Dementsprechend ist NAGEL ein Anagramm zu ALGEN, jedoch ist die Buchstabenkombination GLANE kein Anagramm, da sie weder im Duden noch in unserer Wortliste zu finden ist.

Auch Ambigramme werden manchmal mit Anagrammen oder Palindromen gleichgesetzt, obwohl auch ein Ambigramm grundlegend anders definiert und verwendet wird. Im Grunde ist ein Ambigramm ein (typo)grafisch funktionierendes Palindrom, also ein Schriftzug, der nach einer Rotation ein- und denselben Schriftzug ergibt.

Anagramme Tabelle
Unsere Tabelle zeigt auf einem Blick, wie man am besten Angramme, Palindrome und Ambigramme voneinander unterscheidet.

Wie unser Beispiel zeigt, ist es dabei jedoch nicht erforderlich, dass ein Ambigramm auch ein Palindrom sein muss. Vielmehr ist die grafische Umsetzung, basierend auf der verwendeten Schriftart und dem gestalterischen Vermögen des Urhebers entscheidend, ob ein Ambigramm vorliegt oder nicht. Wir haben uns für das Wort „Yeah“ entschieden, welches kein Palindrom ist (da Yeah und Haey nicht ein- und dieselben Wörter sind), mit unserer Serifenschriftart jedoch horizontal und vertikal so gespiegelt werden kann, dass es ein Ambigramm ergibt. Wie das Endprodukt aussieht, zeigt unsere animierte GIF-Datei.

Ambigramm GIF
Unsere Ambigramm-GIF für die Welt. She loves you, yeah, yeah, yeah!

Anagramme als Verschlüsselungstechnik

In der Kryptografie (altgriechisch: Krypto für „verborgen, geheim“ und -grafie für „schreiben, Schrift“) gehören Anagramme seit jeher zum bekannten Arsenal der Verschlüsselungstechniken. Durch die (mittlerweile) relativ einfach aufzulösende Geheimsprache werden Anagramme heutzutage jedoch keineswegs im politischen oder gar militärischen Betrieb, sondern nur noch im literarischen oder privaten Rahmen eingesetzt.

Zu früheren Zeiten jedoch wurden Anagramme als probates Mittel angesehen die eigentliche Botschaft zu verschleiern. Das beste Beispiel stellt ein Satz des italienischen Universalgelehrten Galileo Galilei dar. So schrieb Galilei im Jahr 1610 in einem Brief an Johannes Kepler „Haec Immatura a me iam frustra leguntur oy“ – ein Anagramm zu „Cynthiae figuras aemulatur Mater Amorum“, was auf Deutsch „Die Mutter der Liebe (= der Planet Venus) ahmt die Gestalten der Mondgöttin (d. h. die Mondphasen) nach“. (Quelle)

Hintergrund dieser kryptischen Schreibweise ist die Brisanz seiner Entdeckung: So hat Galilei durch die Verwendung eines modernen Teleskops die Phasen der Venus entdeckt und damit erstmals empirisch die Korrektheit des Kopernikanischen Weltbildes nachgewiesen. Eine Entdeckung, die in Zeiten des christlichen, geozentrischen Weltbildes der Renaissance selbstverständlich nicht ohne Brisanz war.

Auch weitere Wissenschaftler der frühen Neuzeit wie Christiaan Huygens, Robert Hooke und Andreas Libavius machten von der verschlüsselnden Funktion der Anagramme Gebrauch. Letzterer ging sogar noch einen Schritt weiter und transponierte selbst seinen Namen zu „Basilius de Varna“, um möglichen Widersachern seiner Schriften keine persönliche Angriffsfläche zu bieten. Die Umstellung des eigenen (oder fremden) Namens in Form eines Anagramms nennt man Ananym.

Lustige Anagramme – und mehr für die Lachmuskeln

Die Suche nach Anagrammen birgt natürlich auch ein gewisses humoristisches Potential. Sobald man sich auf die Suche nach komischen Anagrammen begibt und damit anfängt, jedes Wort, jeden Namen und jeden Begriff so lange zu schütteln, bis eine neue Bedeutung entsteht, wird dabei mit Sicherheit das ein oder andere scherzhafte Anagramm herauskommen.

In unserem Artikel über Lustige Anagramme haben wir die witzigsten Wortumstellungen für dich zusammengestellt. Und von denen gibt es so einige! Dass ausgerechnet zu Pamela Anderson das Anagramm „Damen-Po-Arsenal“ existiert und Clint Eastwood mit „Old West Action“ umgestellt werden kann, ist natürlich (un)freiwillig komisch. Angesichts der Zustände in Berlin entbehrt es auch nicht einer gewissen Ironie, dass „Parlament(s)“ ein Anagramm zu „Masterplan“ ist. Und über Masterpläne weiß unser Kolumnist Dominik einiges zu erzählen.

#masterplan – Dominiks letzte Worte

Zum „Facepalmen“ gibt es immer eine Gelegenheit.

Anagram Generator

Last but not least: Are there any English fellas around? If you’ve searched for „anagram“ and found this page, please let us guide you to the right spot, the Anagram Solver on our English site, word-grabber.com.