Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

Scrabble Trickster – einfach mal die Regeln brechen!

erstellt am von  in Wortspiele

„Die SPIELREGEL definiert Teilnehmerzahl, Voraussetzungen und Ablauf von Spielen. Oft liegt sie in gedruckter Form den zu erwerbenden Spielen bei oder aber sie wird mündlich überliefert oder vom Spielführenden festgelegt.“ (Quelle: Wikipedia).

Spielregeln geben somit zum einen Sicherheit und Klarheit, bieten andererseits aber wenig Platz für Freiheit und Kreativität. Gerade das beliebte Wortspiel Scrabble ist bis ins kleinste Detail reglementiert – Warum nicht einfach mal aus dem Regelwerk ausbrechen? Bei Scrabble Trickster geht das!

Die Regeln von Scrabble

In der originalen Scrabble-Version sind nicht nur der Spielfeldaufbau, die Buchstabenanzahl oder die Vorgehensweisen beim Spiel genau vorgeschrieben, sondern auch die Buchstabenwerte oder die Wortgültigkeit. In einem früheren Artikel haben wir euch schon einmal die wichtigsten Spielregeln erklärt. Wer von euch noch ein Scrabble-Neuling ist, kann ja dort den Ablauf des Spiels überfliegen.

Scrabble Trickster

Der geübte Scrabbler beherrscht die Scrabble-Regeln im Schlaf. Mit einem wachsamen Auge hat man immer die Spielzüge seiner Gegenüber im Blick, um bloß nicht einen Regelbruch durchgehen zu lassen. Das eine oder andere Mal ärgert man sich jedoch als Spieler, dass bestimmte Regeln existieren und einen zum Beispiel daran hindern einen Eigennamen zu legen. Man ärgert sich auch, wenn einer der Mitspieler Buchstaben besitzt, die man selbst ganz gut gebrauchen könnte. Bei Scrabble Trickster werden diese Regeln auf den Kopf gestellt. Auf einmal ist es möglich Eigennamen oder Abkürzungen zu legen oder die Buchstabensteine eines Mitspielers zu klauen.

Neben den üblichen Buchstabensteinen und dem Spielfeld kommen bei Scrabble Trickster sogenannte Trickkarten zum Einsatz. Jede dieser 21 Trickkarten erlaubt es dem Spieler eine Regel zu brechen. Diese Karten erhält der Spieler, der ein Wort über ein Trickfeld legt. Die ursprünglichen Scrabble-Regeln bleiben bestehen und werden nur beim Einsatz einer Trickkarte außer Kraft gesetzt.

Eine kleine Auswahl an Unterschieden zwischen Scrabble und Scrabble Trickster:

  • Schau dir die Buchstabensteine deines Mitspielers an.
    Eigentlich ist es auch mal ganz spannend zu sehen, was der Nachbar an Steinen gesammelt hat, allerdings bringt einen diese Trickkarte nicht besonders weiter.
  • Drehe einen deiner Buchstabensteine um und verwende ihn als Blankostein.
    Eine sehr nützliche Karte um endlich sein Wunschwort legen zu können und gleichzeitig einen ungeliebten Buchstaben loszuwerden.
  • Ein Blankostein zählt 5 Punkte.
    Damit lässt sich schnell und einfach der Punktestand erhöhen ohne viel dafür tun zu müssen. 
  • Lege ein Wort RÜCKWÄRTS.
    Manchmal kann diese Trickkarte eine echte Hilfe sein, allerdings werden rückwärts gelegte Wörter auf dem Spielfeld nicht unbedingt zur Übersichtlichkeit beitragen.  
  • Nimm einem Mitspieler deiner Wahl seine zuletzt erzielten Punkte weg.
    Diese Trickkarte eignet sich besonders gut um schnell an viele Punkte zu gelangen. Leider wird man sich mit solch einem Spielzug beim betroffenen Mitspieler ziemlich unbeliebt machen.
  • Lege ein Wort an einer BELIEBIGEN Stelle auf dem Spielbrett.
    Besonders hilfreich, wenn man partout keine passende Stelle zum Anlegen eines Wortes findet. Zusätzlich lohnt es sich hier einen Platz auf dem Feld zu suchen, der einem einen doppelten oder dreifachen Buchstaben- bzw. Wortwert beschert.

Wer von euch hat Scrabble Trickster schon gespielt? Ist es witzig, kreativ und ermöglicht einfach mal eine tolle neue Scrabble-Erfahrung oder ist die Trickster-Version doch eher kein Spiel für echte Scrabble-Fans? Hinterlasst uns einen Kommentar, wir sind gespannt auf euer Feedback!

Scrabble Trickster kaufen

Neugierig geworden? Scrabble Trickster gibt es bei Amazon recht preiswert zu kaufen.

Bildquellen

  • Scrabble Trickster: mattel.de | Pressemitteilung 04.08.2010