Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

Scrabble-Einführung: Entstehung, Tipps, Turniere

erstellt am von  in Wortspiele

Seit Generationen wird das populäre Brettspiel Scrabble in vielen Ländern der Welt gespielt. Mittlerweile gibt es Ausgaben in mehr als 30 Sprachen und mit über 100 Millionen verkauften Exemplaren zählt es zu den beliebtesten Spielen weltweit.

Die Entstehung von Scrabble

Die Anfänge des Spieles reichen zurück bis in die 1930er Jahre. Alfred Mosher Butts, ein amerikanischer Architekt, entwickelte 1931 die erste Version von Scrabble, noch unter dem Namen Lexico. Die Idee die dahintersteckte war, ein Spiel zu entwickeln bei dem Glück und Können gleichermaßen wichtig waren. Nachdem Scrabble am 16. Dezember 1948 zum Patent angemeldet wurde, begann der Siegeszug des Brettspieles und viele Menschen fanden Gefallen am Tüfteln und Wörter suchen.

Das Spielfeld

Bei dieser Art von Brettspiel geht es vor allem um eines: Wörter suchen. Auf einem Spielbrett mit 225 Feldern müssen die Scrabble Wörter gelegt werden. Die Buchstaben zum Legen der Wörter zieht ihr zuerst aus einem Stoffsäckchen und verteilt sie zunächst auf der dafür vorgesehenen Leiste. Diese gezogenen Buchstaben werden durch einen Sichtschutz verdeckt, sodass euer Spielpartner nicht sehen kann, welche ihr erhalten habt. Mit den vorhandenen Buchstaben müssen Scrabble Wörter und Begriffe gebildet werden und strategisch geschickt auf dem Spielbrett platziert werden. Auf dem Spielbrett befinden sich insgesamt 60 Bonusfelder, die es geschickt zu belegen gilt, um die Anzahl der Punkte zu erhöhen. Jeder Buchstabe hat einen Punktwert, der durch das richtige Legen des Wortes auf dem Spielfeld bis zu 16 mal multipliziert werden kann. Die Anzahl der Punkte beim Wörter suchen richtet sich hier nach dem Schwierigkeitsgrad der verwendeten Buchstaben. So bekommt ihr für das Verwenden des Buchstabens „A“ nur einen Punkt, ein „X“ hingegen hat einen Wert von acht Punkten und für das Unterbringen der Buchstaben „Y“ oder „Q“ gibt es hier sogar zehn Punkte. Auch können vom Spielpartner bereits gelegte Scrabble Wörter zu einem neuen Begriff ergänzt werden. Und hier ist strategisches Geschick gefordert, um eine möglichst hohe Punktanzahl zu erzielen.

Tipps und Tricks zum Spiel

Ein großer Wortschatz ist hier natürlich ein entscheidender Vorteil. Wenn ihr häufig spielt, ist es eine gute Strategie sich beim Bilden der Scrabble Wörter ein wenig aus Begriffen z.B. der Naturwissenschaften und der Medizin zu bedienen. Vor allem kurze gültige Begriffe mit nur zwei Buchstaben wie „Qi“ oder „Xi“ können hier sehr nützlich sein. Nicht nur zum Unterbringen schwieriger Buchstaben, auch zum Anlegen an die vorhandenen Wortketten, besonders wenn der Platz auf dem Spielfeld knapp wird, sind Scrabble Wörter mit zwei Buchstaben eine gute Taktik. Jeder sollte hier seine eigene Strategie entwickeln und verfeinern. Manchmal kann es günstig sein, möglichst viele Buchstaben in einem Spielzug unterzubringen, aber auch das strategisch geschickte Zurückhalten ausgewählter Buchstaben kann euch im entscheidenden Moment einen wichtigen Vorteil verschaffen. Besonders Buchstaben mit einem nicht so hohen Punktwert können erst mal zurückgehalten werden, um beim nächsten Spielzug durch geschicktes Anlegen evtl. einen deutlich höheren Wert zu erbringen. Das Wörter suchen ist eine spannende Herausforderung und mit jedem geschickt gespielten Spiel steigt die Erfahrung und ihr könnt immer bessere Kombinationen bilden und legen.

Kleine Helferlein

Neben vielen Tipps und Tricks die euch im Spiel weiterbringen, gibt es noch einige zusätzliche Hilfsmittel. Zum einen sind das Wortlisten, die manche Spieler auswendig lernen. Die Listen der zwei- und dreibuchstabigen Wörter sind da noch recht übersichtlich. Weiterhin gibt es das Scrabble-Wörterbuch vom Dudenverlag. Dieses hilft bei der Klärung der Frage, ob ein bestimmtes Wort überhaupt zulässig ist. Um die verschiedenen Wörter zu suchen, die aus den vorliegenden sieben Buchstaben gelegt werden können, gibt es die Scrabble-Hilfe hier auf www.wort-suchen.de.

Scrabble: Spielversionen und Turniere

Die Beliebtheit des Spieles hat dazu geführt, dass es mittlerweile viele verschiedene Varianten im Handel gibt. Abgesehen von den Ausgaben in mehreren Sprachen gibt es hier Spiele im Taschenformat, aber auch Würfel- und Kartenspiele. Bei der klassischen Brettausgabe sind z.B. Jubiläumsausgaben oder Spiele mit besonders großen Buchstaben erschienen. Auch Scrabble Turniere werden in regelmäßigen Abständen abgehalten. Das traditionsreichste ist das, seit 2000 jährlich abgehaltene, Turnier der deutschen Wochenzeitung „Die Zeit“. Auch der Verein Scrabble Deutschland e. V. veranstaltet mittlerweile jährliche Turniere. Eine genaue Auflistung mit allen Scrabbleturnieren in Deutschland findet Ihr auch bei uns auf wort-suchen.de.

Bildquellen

  • Scrabble Anleitung – Finde die richtigen Wörter: lykiana: "Momentaufnahme beim Scrabble spielen" Quelle: piqs.de Some Rights reserved