Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

Backhooks Scrabble

Überraschungen am Wortende: Über Backhooks im Scrabble

erstellt am von  in Wortspiele

Was haben die Wörter BRAV, BUB, CHORE, MANG, SCHERZ, TANG, TENN, TYP und VIDE gemeinsam?
All diese Wörter lassen sich mit O verlängern: BRAVO, BUBO, CHOREO, MANGO, TANGO, TENNO, TYPO und VIDEO.

Welche anderen Wörter kennst Du?

Front- und Backhooks

Ein versierter Scrabbler sieht schnell die Möglichkeiten, wie ein Wort von vorne und hinten verlängert werden kann. Die sogenannten Fronthooks und Backhooks sind der Leim, der die Wörter auf dem Brett zusammenhält.

Backhooks beim Scrabble
Bild 1: Überraschungseffekte erzielen meist die Fronthooks, wie in diesem Beispiel, wo aus ELCHEN erst SELCHEN und dann ESELCHEN wurde.

Doch auch die Wortenden bieten sich für Erweiterungen an. Der Großteil der Backhooks sind zwar alltägliche grammatikalische Erweiterungen, es gibt aber auch überraschende Anhängsel, die sich nicht grammatikalisch erklären lassen, und die den Wortsinn und die Wortart komplett verändern.

Wie man die Hooks einfach darstellen kann

Um beim Wortstudium mit einem Blick die Hook-Optionen eines Wortes darzustellen, kann man die Hooks als Kleinbuchstaben vor und nach dem Wort schreiben. Scrabblewörter werden mit Großbuchstaben geschrieben. Die „Inner Hooks“ lassen sich mit einem mittigen· Punkt· vor oder nach dem Wort anzeigen. Die „ Inneren Haken“ zeigen an, ob der erste oder letzte Buchstabe eines Worts weggelassen werden kann.
So wird das Wort RAN folgendermaßen dargestellt:

dgktu ·RAN dgknz

Mit einem Blick können wir so erfassen, daß RAN zu DRAN, GRAN, KRAN, TRAN, URAN, RAND, RANG, RANK, RANN und RANZ verlängert werden kann, und daß AN zu RAN wird.

Normale grammatikalische Endungen

Lassen wir zunächst die allbekannten Endungen Revue passieren:

  • Die häufigsten Buchstaben am Wortende sind T und E, dann N und S, mit Abstand folgt R und schließlich M, D und G.
  • Das T ist eine vielseitige Verb-Endung, die durch die verschiedenen Beugungsformen sehr häufig vorkommt (z.B. GEHST, GEHEST, GEHEt, GEHt, GINGEST, GINGt, GINGEt). Die Anhängbarkeit von T an eine S-Endung ist ein Sonderfall, der nur bei Verbstämmen auf S oder durch einer Änderung der Wortart eintritt (GRÜSSt, KÜSSt, LAMMSt, SCHEUESt,…)
  • Das E finden wir bei Verben in der ersten Person (LAUFe, RENNe, GEHe,…), oder als Dativ-E (dem LAUBe, dem LAUFe, dem STEGe,…), als Adjektiv-Endung (AASIGe, HAARIGe, SCHÖNe,…), und als Substantiv-Plural (BARYTONe, EOSINe, FILMe,…)
  • Das N ist die übliche Infinitiv-Endung der Verben (HABEn, SEIn, BASTELn,…), eine häufige Plural-Endung und Akkusativ-Endung bei Substantiven (EGGEn, SCHUHEn, SCHLEIEn,…) und in der weiblichen Endung –IN (BOXERIN, BÄRIN, BULGARIN,…) N ist auch durch die E-Auslassung bei Verben ein häufiger Backhook, wie in SÄn, GEIn, HAUn.
  • Das S ist bekannt als Plural-S (DISPLAYs, KOBRAs, RIEDs,…), als Genitiv-S (ZWERGs, HAUSEs, BOOTs,…), und als Adjektiv-S (SCHÖNEs, TEUREs, ZIMITIGEs,…)
  • R ist eine der 4 Adjektiv-Endungen M, N, R, S (SCHLAUEr, MAUEr, BLAUEr,…), aber auch die Endung vieler männlicher Berufs- und Gruppenbezeichnungen (HAUEr, KORBEr, KREISEr,…)
  • Das M ist eine oft übersehene Dativ-Endung für Adjektive (ARMEm, MENTALEm, WARMEm,…) Bei Adjektiven auf R kann das E getilgt werden, und wir finden LECKERm, HEITERm, SAUBERm, aber auch LECKREm, HEITREm, SAUBREm.
  • Das D ist hauptsächlich als Partizip 1-Endung im Einsatz (LAUFENd, RENNENd, GEHENd,…)und das G häufig in der Adjektiv-Endung –IG zu finden (KNACKIg, BRUMMIg, MAUSIg,…).

Kreative Backhooks von A bis Z

Backhooks im Scrabble
Bild 2: Eine Zusammenstellung kreativer Backhooks

Backhooks mit A

Das A tritt als Plural-Endung für Wörter auf –UM auf, wie in den Wörtern VERBa, FLUIDa, ADDENDa, LEXIKa, PRAKTIKa, MINIMa, AKTIVa, etc. Bei anderen Backhooks auf A lässt sich kein Muster erkennen: MANGa, TANGa, PARKa, HALMa, KOMMa und so weiter. Seit Inkrafttreten der neuen Turnierwortliste im März 2018 gibt es einige neue Wörter, die einen A-Backhook ermöglichen: PAGINa, CHICa, MATCHa, KITa, PERSONa.

Verbbildung durch B-Verdoppelung

Unter den Wörtern bis 7 Buchstaben gibt es lediglich 58 Backhooks mit B. Einige bilden Verben durch B-Verdoppelung: BOBb, CLUBb, GRUBb, JOBb, LOBb, MOBb, SCHUBb. Andere bilden sehr schöne Transformationen: AUSSIEb, BEIGEb, DRANGEb, HINGEb, ZUGEb, ENTERb, ERSTERb,… .

C und D am Wortende

Das C kommt im Deutschen sehr selten als letzter Buchstabe vor, es gibt nur 8 C-Backhooks: SERAc, EHEc, PARSEc, CHIc, SIc, TIc, TONIc, DISc.
Neben einer großen Anzahl von Wörtern auf –ND gibt es auch ein paar Dutzend unerwarteter D-Anhängsel: KAMERAd, FEEd, IRREREd, MIXEd, MORBId, SOLId, CLOUd,… .

Von Missae bis Surf – Das E und F am Ende

Neben den unzähligen bekannten E-Endungen ist die Pluralbildung mit AE für einige Fremdwörter auf A erwähnenswert: CAUSAe, CELLAe, FIBULAe, MISSAe, RETINAe, STRUMAe, VITAe, PERSONAe,… . Sehr interessant sind auch die Bedeutungsveränderungen durch EE-Verdopplung am Wortende: GLACEe, HASCHEe, LIVREe, MOSCHEe, PIKEe, … .
Das F ist gar nicht so selten am Wortende, aber ein seltener Backhook. Hier ein paar Beispiele: BRIEf, SENf, PROf , IMPf, STOPf, HARf, SURf,… .

Sahnestücke mit G und H als seltener Backhook

Einige Sahnestücke mit G: ASTIg, ERLEg, BEIg, SCHWELg, BESANg, TREPANg, HAUTENg, MORPHINg, SCHÜRg, TAGg, WIMPERg.
Wie das F ist das H ein seltner Backhook, da das H am Wortende meistens als –CH oder –SCH auftaucht, und aus dieser Verbindung kaum gelöst werden kann. Ein Teil der Backhooks beruht auf Variationen der Schreibweise jüdischer Wörter: KASBAh, KIPPAh, PASSAh, BEHEMOTh, IWRITh, KNESSETh. Andere haben einen transformativen Charakter: BOAh, ANSEh, ERSTEh, GESTEh, VERSEh,… .

Das I ist relativ häufig

Das I ist ein verhältnismäßig häufiger Backhook. Den Löwenanteil bilden hier die Substantive auf EI: SAUEREi, WEICHEi, WURMEi,… . Besonders wertvoll sind die Wörter, die nur durch das I verlängert werden können: MALEREi , KLINGELEi, STICHELEi, TROMMELEi,… . Drei neue Wörter auf I erlaubt der 27.Rechtschreibduden: HOLi, MOAi, SPÄTi.

Die Buchstaben J, Q, W, Ö, Ü, Ä,V und X

Ganz und gar unergiebig sind die Buchstaben J, Q, W, Ö und Ü. J und Q kommen niemals am Wortende vor, und Ö und Ü nie als Backhook. Mit dem W kann man zwar theoretisch aus WO WOW bilden, müsste aber einen Blanko opfern, weshalb WOW im Scrabble äußerst selten gelegt wird. Das V kann man nur 3 Mal hinten anhängen: HIEv, NATIv, KURv. Das Ä ist etwas ergiebiger: ANSä, EINSä, INTIMä, KANNä, LIQUIDä, LITERä, MUTä, PATRONä, ÜBERSä. Das X kommt sogar 16 Mal als Backhook vor, die exotischsten davon sind BORAx, THORAx, SIMPLEx, und WETTEx.

Die Buchstaben K, L, M, N, O, P, U, Y und Z

Jeder Buchstabe hat seine Besonderheiten. Meine Favoriten beim K sind FENNEk, HATSCHEk, DANTESk, und PROMISk. Das L ist der häufigste Backhook, der nicht auf einer grammatikalischen Endung beruht. Viele Endungen auf L sind österreichische Wortformen oder Verniedlichungen: HAFERl, ACHTERl, HASCHERl, PICKERl, ZUCKERl,… .
Das M wurde schon erwähnt, weitere Highlights sind BALSAm, LINGAm, SELAm, MONOm, TRUMm, SCHLIFFEm.
Das P ist wiederum recht selten am Wortende und kommt dort größtenteils als Doppel-P vor. Diese Wörter werden aber kaum gelegt, da den Scrabblern nur ein P zur Verfügung steht. P ist der Buchstabe, der gemessen an der Häufigkeit des Buchstabens am stärksten im heutigen Buchstabensatz unterrepräsentiert ist. Diese Tatsache wird oft bedauert, doch die Aufrufe für eine Neubewertung und Reform der Buchstabenverteilung sind bisher verhallt. Schöne P-Hooks sind REEp, SKALp, Dop, SKIp, KREMp, WARp, und RAUp.
U und Y sind rar am Wortende und treten jeweils weniger als 30 Mal als Backhook auf.
Einige Beispiel sind: GEREu, HALERu, HUTu, DICKTu, HERZu und PARTy, BUSy, COUNTy, DOLLy, MOLY.

Zum Schluss das Z

Mit Z lassen sich immerhin 87 Wörter bis 7 Buchstaben verlängern. Ein paar Zuckerl als Kostprobe gefällig? HARTz, SCHLOTz, KULANz, GRILLz, WUTz, FAHLERz, PRIMIz, WILDENz, FISCHENz.

Hooks im Scrabble
Bild 3: Neue Hooks für Euer Scrabblespiel

Ausblick auf ein rückläufiges Scrabble-Wörterbuch

Nachdem ich die Wortliste nach den Endbuchstaben der Wörter sortiert hatte, gefiel mir diese Anordnung besser als die übliche Einteilung nach den ersten Buchstaben. Ähnliche Wörter gruppieren sich schön zusammen: z.B. DELTOID, HAPLOID, DIPLOID, KELOID, KONOID, OVOID, ZEBROID. Der Gleichklang der Wörter hilft, Fremdwörter besser zu verinnerlichen. Auch Rapper, Dichter und Linguisten profitieren davon. Eine befreundete Germanistin verriet mir, daß es solche Wörterbücher schon lange gibt, unter dem Begriff „Rückläufiges Wörterbuch“. Dennoch ist das aktuellste dieser Bücher schon über zehn Jahre alt, recht unhandlich, und sehr teuer. Warum also nicht eine Neu-Ausgabe für Scrabble-relevante Wörter bis neun Buchstaben wagen? Ich halte euch auf dem Laufenden…

Über Johannes Naumann
Johannes Naumann, Jahrgang 1977, geboren in Jena, von Beruf Heilpraktiker, schreibt an einem Scrabble-Trainingsbuch und hat einen Onlinehandel für Scrabble-Zubehör gegründet. Auf wort-suchen.de schreibt er regelmäßig über seine Leidenschaft, dem Scrabble-Spiel.
Bildquellen
Titelbild:
Bild 1: Screenshot der Scrabble-APP von Electronic Arts mit ESELCHEN, Johannes Naumann
Bild 2: Screenshot Quackle mit Backhooks, Johannes Naumann
Bild 3: Screenshot Quackle mit Hooks, Johannes Naumann
Ähnliche Artikel findest du unter folgenden Themen: Scrabble®