Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

Kreuzworträtsel-Lexikon-Test

Kreuzworträtsel-Lösungen – Drei Lösungslexika im Vergleichstest

erstellt am von  in Wortspiele

Die Redaktion von wort-suchen.de fand sich eines späten Nachmittags zusammen, um in einem ultimativen Vergleichstest zu ermitteln, welches von den drei schon getesteten Lexika für Kreuzworträtsel-Lösungen das Beste ist.

Die Lexikon-trahenten

„Drei sehen rein – einer kriegt’s raus!“

Das Profi-Kreuzworträtsel-Lexikon mit Schnell-Such-System (DUDEN)

Das Profi-Kreuzwortätsel-Lexikon vom Duden hat ein Kampfgewicht von 320.000 Fragen auf 1056 Seiten. Sein einziges Handicap liegt in seinem nach Buchstabenanzahl gestaffelten Suchsystem.

Kreuzworträtsellexikon (Hammerschmidt)

Dem Duden stellt sich unter anderem das Hammerschmidt Kreuzworträtsellexikon entgegen, das mit seinem Kampfgewicht von 430.000 Begriffen auf 1376 Seiten die Favoritenrolle einnimmt. Diesen beeindruckenden Werten stehen jedoch eine zu kleine und dunkle Schrift sowie sehr dünnes Papier als Handicap gegenüber.

Das Große Kreuzworträtsel-Lexikon (Bertelsmann)

Als dritter und letzter Kontrahent geht das Große Kreuzworträtsel-Lexikon von Bertelsmann mit seinen 300.000 Fragen auf 800 Seiten als Leichtgewicht in den Kampf. Durch sein fehlendes Schnell-Such-System kommt ihm dabei aber maximal eine Außenseiterrolle zu.

Der Ablauf des Wettkampfs

Beim Wettkampf treten die Kreuzworträtsel-Löser-Lexika mit jeweils einem Jockey (Benutzer) zeitgleich gegeneinander an. Nachdem sieben von zwanzig Fragen ausgespielt wurden, wechselt jedes Lexikon seinen Benutzer, was verhindern soll, dass die Fähigkeiten eines einzelnen Nutzers über die Qualität des jeweiligen Lexikons entscheiden. So werden insgesamt 20 Runden ausgespielt. Dabei beginnt jede Runde mit dem Ausrufen einer Frage und der Anzahl der Buchstaben des gesuchten Begriffs durch die Ringrichterin, Steffi, die Gnadenlose. Von diesem Zeitpunkt an wird die Suchdauer eines jeden Lexikons gestoppt. Nachdem dann alle Fragen gestellt wurden, wird der Gewinner ermittelt.

And the Winner is…

Von den insgesamt 20 gesuchten Kreuzworträtsel-Lösungen wurden ganze sechs in KEINEM der drei Kreuzworträtsel-Lexika aufgeführt, sodass wir selbst mithilfe aller unserer Lösungsbücher unser Kreuzworträtsel nicht hätten vollständig ausfüllen können. Ein enttäuschendes erstes Fazit.
Trotzdem gab es einen Sieger und so belegte das Kreuzworträtsellexikon von Hammerschmidt mit insgesamt 13 von 20 gefundenen Lösungen den ersten Platz. Knapp gefolgt vom Duden, der wenigstens 11 von 20 Fragen beantworten konnte. Schlusslicht, wenn auch nur knapp, war mit einer Lösungsquote von 10 zu 20 das Große Kreuzworträtsel-Lexikon von Bertelsmann.

In Sachen Geschwindigkeit stellte sich heraus, dass unsere Nutzer mit allen drei Lexika nahezu zeitgleich die Ergebnisse gefunden haben. Die Suchzeit pro Frage belief sich dabei auf 30 bis 60 Sekunden. Ein guter Schnitt.

Kleinere und größere gemeinsame Nenner

Abschließend lässt sich zum Gebrauch der Lexika sagen, dass die Qualität der eigentlichen Lösung auch davon abhängt, wie die eigene lokale Suchmaschine vernapst ist.

So konnte bei der Frage „klimatisch trocken mit vier Buchstaben“ die Lösung im Duden und Bertelsmann erst dann gefunden werden, als unsere Testnutzer auf die Idee kamen, direkt unter „trocken“ nachzuschlagen. Und auch „der balkonartige Ausbau mit sieben Buchstaben“ konnte in allen Lexika erst ermittelt werden, als unsere Nutzer direkt unter „Balkon“ nachgeschlagen haben.
Die richtigen Lösungen zu finden, hängt also zu einem großem Maß davon ab, ob die Benutzer eines Lexikons auch damit umgehen können und inwieweit sie die Fähigkeit besitzen, die Verbindung eines kleineren Nenners zu einem größeren zu schließen.

Hinzu kommt jedoch, dass alle drei Lexika zwar bei allgemeinen Fragen sehr hilfreich waren, aber bei Spezialfragen an ihre Grenzen stießen. So verfügen alle Lexika beispielsweise über übergeordnete Sektionen wie „Figur in/ aus“ oder „Stadt bei/ in„, können aber bei Fragen wie „die Mutter von Johannes dem Täufer“ oder „die Gestalt bei Wagner“ keine Antwort liefern. Im Fall von Wagner ist dieser Mangel jedoch wohl eher der zu allgemein formulierten Frage geschuldet, die etwa mit „Vers bei Goethe“ gleichgesetzt werden kann. Ähnlich verhielt es sich auch bei der Suche nach einem „Wasservogel mit 8 Buchstaben“, bei dem die gesuchte Wildente leider in keinem Lexikon nistete. Viele geflügelte Worte, doch kein fedriges Ergebnis. Schade.

Zu den jeweiligen Vor- und Nachteilen in der Handhabung der Lexika empfehlen wir den Rezensionsartikel auf wort-suchen.de.

Bildquellen

  • Kreuzworträtsel-Lexikon-Test: Bildrechte bei der 1337 UGC GmbH