Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

tipps fuer wortspiele app

10 Tipps für den sicheren Sieg in Wordfeud

erstellt am von  in Wortspiele

Manchmal ist es nur ein simples S, das richtig platziert eine enorme Punktzahl bringen kann. Ein anderes Mal hilft dagegen nur der kreative Umgang mit der ganzen Vielfalt des deutschen Wortschatzes, um die Punkteskala ordentlich nach oben zu pushen. Dann sind Wörter wie XERES, VEXIEREN oder ZWIEFÄLTIG gefragt, um dir den entscheidenden Punktgewinn in Wordfeud zu bescheren.

Wenn du es deinem Gegner durch die Auswahl kreativer, verblüffender und punktstarker Wörter in Wordfeud so richtig zeigen willst, solltest du unbedingt die nachfolgenden zehn Hinweise beachten!

Zusammen mit unserer Wordfeud-Hilfe bieten sie dir auch in herausfordernden Spielsituationen nützliche Tipps, dank denen du nicht nur schwere Hürden meistern, sondern auch eine siegestaugliche Punktzahl erreichen kannst.

Übrigens: Wordfeud ist weitestgehend selbsterklärend und deshalb auch für Einsteiger gut geeignet. Nützliche Hilfen bietet zudem unsere Wordfeud-Review.

1. Punktereiche Wörter kennen

KANNE, RASSE oder TENNE – Wörter in Wordfeud, mit denen du gerade einmal 5 Punkte erzielen kannst. Ganz anders sieht es dagegen aus mit OKTAV (14 Punkte), ÜPPIG (19 Punkte) oder XYLEN (22 Punkte). Setzt du solche Wörter ein, kannst du dir schnell einen beträchtlichen Punktevorsprung gegenüber deinem Gegner erarbeiten. Deshalb kann es sehr hilfreich sein, einige solcher hochkarätigen Wörter zu lernen, vor allem solche, die mit Ä, Ö, Ü oder X und Y beginnen oder enden. Ebenso ist es nützlich, eine kleine Liste altertümlicher Wörter und Archaismen, wie beispielsweise KÄMPE (Krieger, Streiter – 19 Punkte) oder VEXIEREN (täuschen – 20 Punkte), mit denen du ebenfalls hohe Punkte erreichen kannst, zu memorieren.

Ein Tipp: Wenn du auf Vokabeln pauken keine Lust hast, nutze einfach unsere Wordfeud-Hilfe. Dort kannst du deine verfügbaren Buchstaben und gegebenenfalls noch die Vorgaben des Spielfeldes (zum Beispiel: V an erster Stelle) eingeben und erhältst daraufhin eine Übersicht aller damit möglichen Wörter.

2. Vorrauschauend spielen

Eifrige Nutzer kennen eine große Versuchung beim Wordfeud-Spielen: die Verlockung der schnellen Punkte. Hat man ein spannendes oder aussichtsreiches Wort auf der Hand, ist der Reiz groß, dieses bei nächstmöglicher Gelegenheit direkt auszuspielen. Das solltest du dir allerdings gut überlegen. Denn manchmal ist es gewinnbringender, auf ein paar niedrigere Punktzahlen zu verzichten, wenn man die Chance hat, in einer der nächsten Runden ein Wort mit hoher Punktzahl zu spielen, das durch verdoppelte oder verdreifachte Punkte womöglich sogar zu einem echten Punktejoker wird.

Doch Achtung: Die Chance zum „Punkteboosten“ sollte selbstverständlich realistisch sein. Wartest du beispielsweise nur auf ein freies E oder S, um dein Wort anzubauen, sind deine Erfolgsaussichten natürlich größer, als wenn du auf seltenere Buchstaben lauerst. Gleiches gilt, wenn dir nur noch ein Buchstabe zur Bildung eines Wortes in deiner Sammlung fehlt: Auch dann lohnt es sich nicht, auf ein zufälliges Ü oder X zu hoffen, während ein T vermutlich eher auftaucht.

einzelne buchstaben anlegen in wordfeud
Dank des 3B-Feldes bringt das angelegte Ü 20 Punkte. Ein großer Punktezuwachs vor allem zum Spielende hin, wenn oftmals nur noch einzelne Buchstaben angelegt werden können.

3. Wörter erweitern

Es lebe das Partizip! Es ist ein wundervolles Konstrukt unserer Sprache, das dir vor allem in schwierigen Spielsituationen eine große Hilfe sein kann. Denn damit können viele Wörter in Wordfeud, vorausgesetzt es handelt sich um Verben, mit einfachen Mitteln verlängert werden. Auf diese Möglichkeit kannst du auch dann zurückgreifen, wenn du für ein Wort mit doppelter oder dreifacher Punktzahl noch einmal Punkte absahnen willst.
Ebenso solltest du weitere Konjugationsmöglichkeiten (ich) GEHE – (sie) GEHEN prüfen.

Ein Beispiel: GEH – GEHE – GEHEN – GEHEND – GEHENDE – GEHENDEN

Und auch andere Erweiterungsmöglichkeiten solltest du nicht außer Acht lassen, zum Beispiel indem du aus einem Adjektiv ein Substantiv bildest wie bei TIEF – TIEFE oder QUER – QUERE

quer zu quere in wordfeud
Das eingefügte E lässt aus dem Adjektiv QUER das Substantiv QUERE werden. Dank des dabei belegten 2W-Feldes bringt der angelegte Buchstabe satte 42 Punkte.

Richtig interessant wird diese Option vor allem dann, wenn du durch die Ergänzung eines einzigen Buchstabens ein 2W- oder 3W-Feld erreichen kannst.

Übrigens: Vorsilben können ebenfalls zu echten Punktelieferanten werden, wie bei: GEHEN – BE-GEHEN, WEG-GEHEN oder VORAUS-GEHEN.

4. Konjunktive nutzen

In der gesprochen Sprache führt der Konjunktiv ein echtes Schattendasein. Außer hätte oder wäre sind nicht viele Konjunktivformen in unserer Alltagssprache zu finden. In der Schriftsprache sieht das allerdings ganz anders aus, vor allem bei klassischen oder gehobenen Texten.

Da der Konjunktiv häufig mit punktstarken Buchstaben wie Ä, Ö oder Ü gebildet wird, solltest du dich also ruhig etwas eingehender mit diesem Modus befassen. Dabei haben Wörter wie BÜKEN (von BACKEN) oder STÜRBEN (von STERBEN) gleich zwei große Vorteile: Zum einen sind sie nicht sonderlich geläufig, sodass die Chance groß ist, dass dein Gegner nicht auf eine derartige Lösung kommt. Zum anderen bringen sie auf 2W- oder 3W-Feldern oftmals eine beträchtliche Punktzahl, vor allem, wenn sie mit Vorsilben gebildet werden.


Einige wertvolle Tipps zum Konjunktiv findest du in unserem Artikel Vergessene Konjunktive.

5. Nicht zu groß denken

Es versteht sich von selbst, dass kurze Begriffe wie IM, AM, ES oder NU nicht die richtigen Wörter in Wordfeud sind, um die Punktzahl weit nach oben zu katapultieren. Sie können allenfalls nützlich sein, um dir in einer schwierigen Spielphase etwas Zeit zu verschaffen, während du darauf hoffst, dass deinem Gegner noch ein cleverer Ausweg aus einer verfahren Spielsituation in den Sinn kommt.

Doch Achtung: Unterschätze kurze Wörter nicht generell. So kann ein einzelnes Y unter Umständen über 30 Punkte bringen, indem es einfach an ein E angehängt wird, um dadurch den Ausruf EY zu bilden. Weitere Begriffe mit hoher Punktzahl sind beispielsweise EX, NÖ, NY, MY, QI oder ÖL, aber auch YEN oder NIX.

kurze woerter
Die Macht der kurzen Wörter: Ein einzeln angelegtes Q sorgt für satte 33 Punkte. Der perfekte Ausweg in komplizierten Spielphasen.

Übrigens: Manchmal lassen sich kurze Wörter mit nur einem einzigen Buchstaben „verlängern“, sodass du die Punkte noch einmal verbuchen kannst. Zum Beispiel: EY zu HEY, EX zu SEX oder MY zu MYS.

Eine Liste aller Wörter mit drei Buchstaben im deutschen Wortschatz findest du in unserer Übersicht „Wörter mit 3 Buchstaben“.

6. Doppelt kassieren

Die Möglichkeit, Wörter zugleich horizontal und vertikal mit nur einem einzigen Buchstaben zu erweitern und so doppelt „abzukassieren“, solltest du vor allem beim Spielende nutzen, wenn komplexe Wörter aufgrund der Enge auf dem Spielbrett kaum noch angelegt werden können. Viele Punkte bringen oftmals Ausrufe, wie z. B. HÄ oder EY.

doppelt abkassieren mit j
Doppelt abkassiert: Das eingefügte J bringt dank des doppelten Wortwertes 21 Punkte – 7 horizontal und 14 vertikal. Eine gute Möglichkeit zum Punktesammeln am Spielende.

7. Blinde Flecken beachten

Beim Ablegen der Wörter in Wordfeud solltest du darauf achten, welche Wortgruppen und Themenbereiche du unter Umständen immer wieder übersiehst. Hast du beispielsweise ein umfangreiches technisches Wissen, suchst du eventuell – bewusst oder unbewusst – immer wieder nach Wörtern aus der Technikwelt, während du Begriffe aus der Biologie völlig übersiehst.

Ein Tipp: Überprüfe mögliche Wörter hin und wieder mit unserer Wordfeud-Hilfe. Denn diese schlägt dir alle verfügbaren und unter Umständen punktestärkeren Wörter vor und nicht nur die, die dir aufgrund deiner Vorlieben und Kenntnisse als Erstes in den Sinn kommen.

8. Den Gegner blockieren

Auf dem Weg zum Sieg ist es nicht nur wichtig, möglichst viele Punkte zu erzielen. Ebenso wichtig ist es, deinen Gegner am Erreichen hoher Punktzahlen zu hindern. Dies gelingt dir vor allem dadurch, dass du 2-/3-B- und 2-/3-W-Felder blockierst, indem du diese selbst nutzt, oder aber, indem du dein Wort so darunter oder darüber anlegst, dass eine Nutzung des Feldes für deinen Gegner nahezu ausgeschlossen ist.

gegner blockieren
Den Gegner blockieren: Das angebaute Wort ZOGT bringt zwar nur verhältnismäßig wenige Punkte, es sorgt jedoch dafür, dass der Gegner das angrenzende 2-W-Feld mit größter Wahrscheinlichkeit nicht mehr nutzen kann.

Außerdem solltest du „Steilvorlagen“ für deinen Gegner vermeiden, die du ihm beispielsweise lieferst, wenn du ihm ermöglichst durch das Anlegen eines Buchstabens dein Wort zu erweitern.
Manchmal kann es in solch einer Situation sinnvoller sein, ein Wort nicht zu spielen, als dieses deinem Gegner, womöglich sogar mit verdoppelter oder verdreifachter Punktzahl, zu „schenken“.

9. Den Steinpool im Blick behalten

Liegst du in Führung solltest du den Steinpool so schnell wie möglich leeren. Das schaffst du, indem du möglichst viele lange Wörter anlegst, selbst wenn diese nur verhältnismäßig wenige Punkte bringen. Dein Gegner gerät dadurch unter Zugzwang, denn er hat nun immer weniger Spielsteine übrig, um noch punktstarke Wörter zu bilden. Umgekehrt solltest du bei einem Rückstand darauf achten, deine Spielsteine nicht für punktarme Wörter zu verbrauchen.

10. Das Spielfeld analysieren

Wie bei vielen Brettspielen, kann es sich auch bei Wordfeud lohnen, das Spielfeld unter taktischen Gesichtspunkten zu betrachten: Wo entstehen offene Räume, die dein Gegner nutzen könnte? Wo bietet das Spielfeld Raum, um punktstarke, lange Wörter auszulegen? Wie könnte dein Gegner Verdopplungs- oder Verdreifachungsfelder nutzen? Achte also nicht nur darauf, selbst voranzukommen, sondern auch darauf, die Pläne deines Gegners ggf. zu durchkreuzen.

Bildquellen
Titelbild – Screenshot von Wordfeud – von wort-suchen.de by 1337 UGC GmbH
Bild 1 – 5 – in game Screenshots von Wordfeud – von wort-suchen.de by 1337 UGC GmbH