Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

Beliebtes Tier für Kosenamen: Der Hase.

Schatzi und Hasi – Die häufigsten Kosenamen der Deutschen

erstellt am von  in Wortwissen

Jeder vierte Deutsche wird von seinem Partner nicht mit dem normalen Namen angesprochen, sondern mit einem Kosenamen. Das sind natürlich keine Namen, die man in Namensbüchern oder mit einem Namensgenerator findet. Diese Namen sind oft sehr persönlich und zum Teil auch ungewöhnlich! Ich stelle dir hier die häufigsten, aber eben auch die kuriosesten Kosenamen vor.

Die häufigsten Kosenamen in Deutschland

Unangefochten auf Platz eins liegt in Deutschland der Kosename „Schatz“ beziehungsweise „Schatzi“. Einfallslos ist dieser Kosename deshalb offenbar nicht! Auch in einer Umfrage von befragmich.de aus dem Jahr 2013 haben die meisten Teilnehmer gesagt, sie möchten gerne „Schatz“ genannt werden.

Nach dem „Schatz“ kommen unter Deutschen auch schon die Tiernamen. Ganz klassisch sind hier: „Hase“ oder „Hasi“, „Bär“ oder „Bärchen“ sowie „Maus“ und „Spatz“. Offenbar gibts es bei den Tiernamen starke regionale Unterschiede. Im Nordosten nennt man sich lieber „Hase“, im Südwesten „Maus“.

Besonders häufig sind auch die Namen „Engel“, „Schnucki“, „Süße“/ „Süßer“, „Liebling“ und „Baby“.

Schon gewusst?

Das Fachwort für Kosenamen ist „Hypokoristikum“. Das kommt von dem griechischen Wort für Kosename: hypokoristikón.

Pupsi, Stinker und andere kuriose Kosenamen

Dieser "wohlriechende" Sauermilchkäse taugt tatsächlich auch zum Kosenamen.
Dieser „wohlriechende“ Sauermilchkäse taugt tatsächlich auch zum Kosenamen.

Der Kreativität sind bei Kosenamen logischerweise keine Grenzen gesetzt. Ich habe hier einmal die schönsten „Ausreißer“ aus verschiedenen Umfragen zu Kosenamen rausgesucht:

      • Kuschelmonster
      • Augenweide
      • Harzer Roller
      • Teufelchen
      • Amazönchen
      • Fettknobelchen
      • Einhorn
      • Pupsbacke
      • Pampelmuse
      • Hasenpups
      • Schlumpf
      • Pfannkuchen
      • Fettbacke
      • Sahnetörtchen

Unzufrieden mit dem Kosenamen?

Die Liste der kuriosen Kosenamen, mit Fettbacke und Co. lassen erahnen: Nicht jeder wird sich über den Namen freuen, den er von seinem Partner bekommt. In den eigenen vier Wänden ist manches noch witzig. Aber wenn der Liebste oder die Liebste im Supermarkt ruft: „Pupsbacke, brauchen wir noch Butter?“ – dann ist das eher unangenehm. 75 Prozent der Paare mit Kosenamen finden die Namen sehr gut bis gut – der Rest ist oft weniger bis gar nicht zufrieden. Das ergab die befragmich.de Studie. Die meisten Deutschen haben jedoch gar keinen Kosenamen (laut erwähnter Umfrage 76 Prozent) – und von diesen Befragten sagten 96 Prozent, dass sie auch gar keinen haben wollen.

Mehr zum Thema Namen und zu unserem Namensgenerator

Wenn du mehr zum Thema Kosenamen in Deutschland wissen willst, kannst du die oben erwähnte Studie von befragmich.de hier nachlesen.

Falls du aber nach einem richtigen Namen suchst, können wir dir helfen! Mit unserem Namensgenerator kannst du in unserer Namens-Datenbank von über 17.000 Namen suchen. Probier es einfach mal aus!

Bildquellen