Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

NASA-Bilder von der Erde.

Welche Erdzeitalter gibt es?

erstellt am von  in Wortwissen

Die Erde entstand vor wahrscheinlich 4,7 Milliarden Jahren. Den unfassbar großen Zeitraum von der Entstehung bis heute haben Geologen in mehrere Erdzeitalter, dazugehörige Perioden und Epochen untergliedert. Kreide, Jura und Trias fallen mir immer als erstes ein, wenn im Kreuzworträtsel nach einem Erdzeitalter gefragt wird. Danach ist Grübeln angesagt – oder ein Blick in unsere Kreuzworträtsel-Hilfe. Aber ich will meine Wissenslücke jetzt einmal richtig aufarbeiten. Hier stelle ich dir deshalb die wichtigsten Erdzeitalter vor. Die kompletten Kreuzworträtsel-Lösungen zum Thema Erdzeitalter findest du auf unserer Seite.

Das Archaikum ist das Erdzeitalter in dem das Leben entstand

Das Wort ARCHAIKUM bedeutet so viel wie „Zeit des ersten Lebens“. Diese Erdepoche begann vor 4000 Millionen Jahren und endete vor 2.500 Millionen Jahren. Damals entstanden auf dem Meeresboden die ersten Lebewesen. Zeugen dieses Zeitalters sind die sogenannten Stromatolithen.

Erdzeitalter. Die Stromatolithen in Sachsen-Anhalt.
Die Stromatolithen in Sachsen-Anhalt. Diese Gesteinsformationen entstanden einst unter Wasser durch das Wachstum und den Stoffwechsel früher Mikroorganismen. Es gibt nur wenige Orte, an denen man diese Steine finden kann – unter anderem im Huy-Höhenzug nahe Halberstadt in Sachsen-Anhalt.

Ein anderes Wort für Archaikum ist übrigens AZOIKUM und wird häufig in Kreuzworträtseln gefragt. Du findest es natürlich auch in unserer Kreuzworträtsel-Hilfe.

Karbon – Kohlezeitalter und Entstehung Pangaeas

Erdzeitalter. Der Superkontinent Pangaea mit Kennzeichnung der späteren Kontinente.
Der Superkontinent Pangaea mit Kennzeichnung der späteren Kontinente.

Die Kontinente, wie wir sie heute kennen, sollen einst eine zusammenhängende Landmasse gewesen sein, genannt Pangaea. Dieser Superkontinent entstand im KARBON (oder CARBON)-Zeitalter, als vor 300 Millionen Jahren die beiden damals bestehenden Kontinente Gondwana und Laurussia aufeinander stießen. Für die Existenz dieses Ur-Kontinents haben Wissenschaftler viele Beweise gefunden. Zum Beispiel kann man unsere heutigen Kontinente wie ein Puzzle zu einem Stück zusammenfügen. Natürlich geht das Puzzle nicht komplett auf, da sich die einzelnen Land-Stücke inzwischen stark verändert haben. Außerdem finden sich einige Tierarten auf vielen Kontinenten wieder. Diese Arten können ja nicht den ganzen Weg durch die Ozeane geschwommen sein, um sich zu verbreiten. Es muss einst eine Verbindung gegeben haben. Auch ähnliche Fossilien-Funde auf den heutigen Kontinenten sprechen für die Pangaea-Theorie.

Die Antwort auf eine beliebte Kreuzworträtsel-Frage (auch außerhalb des Ruhrgebiets):

Erdzeitalter (Steinkohle) – Im KARBON entwickelte sich aus massenhaft abgestorbenen Pflanzen und Morast ein Großteil des mitteleuropäischen Kohlevorkommens. Man könnte daher auch sagen, die moderne Steinkohleindustrie ist auf Sumpf gebaut!

Jura, Kreide und Trias – die Erdzeitalter der Dinosaurier

Erdzeitalter. Schädel eine Tyrannosaurus Rex aus dem Museum "Palais de la Découverte" in Paris.
Schädel eine Tyrannosaurus Rex aus dem Museum „Palais de la Découverte“ in Paris.

Warum fast jedes Kind die Erdzeitalter JURA, KREIDE und TRIAS kennt, ist klar: Das ist die Zeit der Dinosaurier. Die drei Zeitalter ergeben zusammen das MESOZOIKUM. Das Mesozoikum begann vor 251 Millionen Jahren mit einem einschneidenden Ereignis, welches 90 Prozent der Tier- und Pflanzenarten auslöschte. Was damals genau geschah, ist nicht bekannt. Doch es gab der Natur die Möglichkeit, sich völlig neu zu entwickeln. Es entstanden die schon erwähnten Dinosaurier und sogar einige Tierarten, die es noch heute gibt, wie die Wasserschildkröte. Warum die Dinosaurier dann vor 65 Millionen Jahren, am Ende der Kreide-Zeit, ausstarben, ist ebenso nicht geklärt. Vermutet werden mehrere Vulkanausbrüche oder ein Meteoriten-Einschlag.

Das aktuelle Erdzeitalter ist das Holozän

Das Zeitalter, in dem wir jetzt leben, – das HOLOZÄN – begann 9.500 vor Christus. Der Name kommt aus dem Griechischen und bedeutet so viel wie „das völlig Neue“. Das prägende Ereignis, welches das Holozän vom vorhergehenden PLEISTOZÄN trennt, ist das Ende der letzten Eiszeit und der Beginn der Erderwärmung. Außerdem ist das Holozän die Erdepoche, in welcher der Mensch das dominante Lebewesen unter den Wirbeltieren wurde.

Leben wir schon in einem neuen Erdzeitalter?

Die Geologen streiten im Moment darüber, ob wir nicht schon längst ein neues Erdzeitalter erreicht haben. Dieses Zeitalter soll definiert sein durch die vom Menschen ausgelösten Veränderungen unseres Planeten. „Anthropozän“ könnte es heißen und man versucht einen genauen Startpunkt dafür zu finden. In der Diskussion sind zum Beispiel die Industrialisierung, der CO2-Anstieg und die erste Atombombe. Doch es gibt auch Wissenschaftler, die von dieser Idee überhaupt nicht überzeugt sind. Sie sagen, dass das Holozän schon seit jeher das Zeitalter ist, in dem der Mensch den Planeten geformt hat.

Erdzeitalter und andere Kreuzworträtsel-Fragen

Mit unserer Kreuzworträtsel-Hilfe findest du nicht nur die vielen Erdzeitalter, sondern auch Antworten auf viele weitere Kreuzworträtsel-Fragen. Probier es einfach aus!

Weitere Inhalte zum Thema Erdzeitalter

Kreuzwortkolumne #19 – Erdzeitalter

Schwedenrätsel – Erdzeitalter

Ähnliche Artikel findest du unter folgenden Themen: Kreuzworträtsel
 
 
www.wort-suchen.de/wortwissen/erdzeitalter/1679971