Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

Chemisches Element im Kreuzworträtsel

Suche chemisches Element im Kreuzworträtsel

erstellt am von  in Wortwissen

Auf der Suche nach einem chemischen Element im Kreuzworträtsel geht einem schnell mal die Puste aus: Sauerstoff, Aluminium oder Zink… Die üblichen Verdächtigen passen alle nicht? Dann wird es Zeit für eine kleine Chemie-Stunde, hier auf wort-suchen.de! Alle chemischen Elemente findest du natürlich auch ganz schnell in unserer Kreuzworträtsel Hilfe.

Die chemischen Elemente im Periodensystem

Periodensystem mit chemischen Elementen
Periodensystem mit chemischen Elementen

Seit Dezember 2015 zählt das Periodensystem 118 chemische Elemente, denn es wurden vier neu entdeckte Elemente offiziell anerkannt. Über diese neuen Elemente findest du weiter unten in diesem Artikel mehr Informationen. Jetzt gibt es erst einmal einen Überblick darüber, welche Arten von chemischen Elementen es gibt.

Alkalimetalle

  • Die Alkalimetalle sind: Lithium Li, Natrium Na, Kalium K, Rubidium Rb, Caesium Cs und Francium Fr.
Alkalimetalle sind silbrig glänzende, sehr weiche Leichtmetalle und sie können sogar mit einem Messer durchgeschnitten werden. Einige Alkalimetalle gehen an der Luft leicht in Flammen auf, da sie auf Sauerstoff reagieren. Ein Beispiel ist Lithium, das in Handyakkus verbaut wird. Deshalb geht von solchen Handys eine Brandgefahr aus und ab April 2016 sind sie im Gepäckraum von Flugzeugen verboten.

Erdalkalimetalle

  • Die Erdalkalimetalle sind: Beryllium Be, Magnesium Mg, Calcium Ca, Strontium Sr, Barium Ba und Radium Ra.

Erdalkalimetalle sind silbrig glänzende Metalle, ähnlich wie die Alkalimetalle, doch sie sind sehr unterschiedlich in ihrer Härte.

Ohne diese chemischen Elemente macht Silvester keinen Spaß

Übrigens: Alkalimetalle und Erdalkalimetalle sind dafür zuständig, dass zu Silvester alles so schön bunt ist am Himmel! Denn bei der Verbrennung von Lithiumchlorid, Calciumchlorid, Bariumchlorid und Co. enstehen farbige Flammen. In diesem Video wird das gezeigt:

Die Flammenfärbung – Live Experiment

Halogene

Die Glühwendel einer Halogenlampe
Die Glühwendel einer Halogenlampe

 

  • Die Halogene sind: Fluor F, Chlor Cl, Brom Br, Iod I, Astat At und Ununseptium Uus.
Eine Verwendung dieser chemischen Elemente ist dir sicher bekannt: Halogene sind in Halogenlampen zu finden. Die Aufgabe der Halogene ist es, die Lebensdauer des verwendeten Leuchtmittels Wolfram, ebenfalls ein chemisches Element, zu erhöhen. Die Wolfram-Glühwendel in der Halogenlampe würde ohne das Halogen schmelzen – doch zusammen mit diesem chemischen Element, kann sie sich zum Teil wieder regenerieren.

Edelgase

  • Die Edelgase sind: Helium He, Neon Ne, Argon Ar, Krypton Kr, Xenon Xe, Radon Rn und Ununoctium Uuo.
Edelgase kommen in der Erdatmosphäre und zum Teil auch in der Erdkruste vor. Verwendet werden sie unter anderem in Glühlampen und ein ganz besonderes Edelgas ist auf Parties gern gesehen: Das Helium. Jeder hat es sicher schon einmal ausprobiert Helium einzuatmen und dann zu sprechen. Das klingt echt witzig – kann aber auch gefährlich sein! Warum das so ist, erklärt dieses Video:
Ist Helium einatmen gefährlich? | Geniale Fakten, Tipps & Tricks

Lanthanoide

  • Die Lanthanoide sind: Lanthan La, Cer Ce, Praseodym Pr, Neodym Nd, Promethium Pm, Samarium Sm, Europium Eu, Gadolinium Gd, Terbium Tb, Dysprosium Dy, Holmium Ho, Erbium Er, Thulium Tm, Ytterbium Yb und Lutetium Lu.
Lantanoide sind Metalle und gehören zu den so genannten „Seltenen Erden“. Anders als der Name vermuten lässt, sind Lanthanoide jedoch nicht selten. Nur die Minerale, in denen die ersten Seltenen Erden gefunden wurden, sind recht selten. Lanthanoide werden für viele moderne Technologien verwendet. Das Europium wird in Plasmabildschirmen eingesetzt und Neodym findet sich in den Generatoren von Windkraftanlagen.

Actinoide

Warnung vor radioaktiven Stoffen
Warnung vor radioaktiven Stoffen
  • Die Actinoide sind: Actinium Ac, Thorium Th, Protactinium Pa, Uran U, Neptunium Np, Plutonium Pu, Americium Am, Curium Cm, Berkelium Bk, Californium Cf, Einsteinium Es, Fermium Fm, Mendelevium Md, Nobelium No und Lawrencium Lr.
Die chemischen Elemente die zur Gruppe der Actinoide gehören sind allesamt radioaktive Metalle. Besonders das Plutonium ist bekannt, da im Jahr 1945 mit diesem Stoff die erste Kernwaffenexplosion herbei geführt wurde.

Übergangsmetalle

  • Die Übergangsmetalle sind: Scandium Sc, Titan Ti, Vanadium V, Chrom Cr, Mangan Mn, Eisen Fe, Cobalt Co, Nickel Ni, Kupfer Cu, Zink Zn, Yttrium Y, Zirconium Zr, Niob Nb, Molybdän Mo, Technetium Tc, Ruthenium Ru, Rhodium Rh, Palladium Pd, Silber Ag, Cadmium Cd, Lanthan La, Hafnium Hf, Tantal Ta, Wolfram W, Rhenium Re, Osmium Os, Irdium Ir, Platin Pt, Gold Au, Quecksilber Hg, Actinium Ac, Rutherfordium Rf, Dubnium Db, Seaborgium Sg, Bohrium Bh, Hassium Hs, Meitnerium Mt, Darmstadtium Ds, Roentgenium Rg und Copernicum Cn.
Die so genannten Übergangsmetalle sind gute Katalysatoren. Das chemische Element Eisen wird zum Beispiel als Katalysator im „Haber-Bosch-Verfahren“ verwendet, um Mineraldünger herzustellen.

Metalle

  • Die Metalle sind: Aluminium Al, Gallium Ga, Indium In, Zinn Sn, Thallium Tl, Blei Pb, Bismut Bi und Polonium Po.
Diese Kategorie im Periodensystem ist vielleicht ein wenig verwirrend – denn sehr viele chemische Elemente, die ich hier schon genannt habe, sind Metalle. Jedoch haben Wissenschaftler für diese Elemente im Periodensystem eine zusätzliche Kategorie mit dem Namen „Metalle“ eingeführt, da sie nicht den anderen Metall-Gruppen zuzuordnen sind.

Halbmetalle

Ein chemisches Element aus der Gruppe der Halbmetalle: Germanium
Ein chemisches Element aus der Gruppe der Halbmetalle: Germanium
  • Die Halbmetalle sind: Bor B, Silicium Si, Germanium Ge, Arsen As, Selen Se, Antimon Sb und Tellur Te.
Die Halbmetalle sind kristalline Festkörper, die jedoch allesamt sehr unterschiedliche Eigenschaften haben. Sehr spannend ist das chemische Element Germanium, denn es wird sehr vielfältig verwendet – zum Beispiel in Solarzellen, in Nachtsichtgeräten und Wärmebildkameras.

Nichtmetalle

  • Die Nichtmetalle sind: Wasserstoff H, Kohlenstoff C, Stickstoff N, Sauerstoff O, Phosphor P und Schwefel S.

Diese chemischen Elemente aus dem Periodensystem unterscheiden sich zum Teil sehr von den anderen – denn ihnen fehlen die meisten Eigenschaften der anderen Elemente -- wie die elektrische und thermische Leitfähigkeit, der Glanz, die Härte und die gute Formbarkeit.

Chemisches Element sucht finalen Namen!

Wird ein chemisches Element nach Lemmy Kilmister von Motörhead benannt?
Wird ein chemisches Element nach Lemmy Kilmister von Motörhead benannt?

Wie oben bereits erwähnt gibt es seit dem Dezember 2015 vier neue chemische Elemente, die zum Teil noch nicht in die oben genannten Kategorien eingeordnet sind – und die auch noch einen finalen Namen suchen. Die Übergangs-Bezeichnungen sind:

  • Ununtrium Uut, Ununpentium Uup, Ununseptium Uus und Ununoctium Uuo.

Diese vier chemischen Elemente haben eine Besonderheit: Sie tauchen in der Natur nicht auf und es wird nicht möglich sein, sie als Werkstoff zu verwenden. Sie können lediglich im Labor künstlich erzeugt werden und existieren nur den Bruchteil einer Sekunde, bevor sie wieder zerfallen. Alle vier Elemente sind radioaktiv.

Übrigens: Fans des im Dezember 2015 verstorbenen Rocksängers Lemmy Kilmister haben zu diesem Thema eine Online-Petition gestartet. Sie wollen, dass eines der Elemente zu Ehren des Musikers „Lemmium“ genannt wird.

Hast du alle chemischen Elemente abgespeichert?

Zugegeben, das war alles sehr viel und sehr wahrscheinlich hast du dir jetzt noch nicht alle chemischen Elemente des Periodensystems gemerkt. Du findest sie aber zum Glück immer bei uns in der Kreuzworträtsel-Hilfe.

Bildquellen