Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

Wort-Reise-Review Featured Image

Wort Reise – die Wortspiel-App im Review

erstellt am von  in Wortspiele

Der chinesische Entwickler Wordfun Games hat seine neue Wortspiel-App nun auch auf dem deutschen Markt herausgebracht. Hierzulande nennt sie sich Wort Reise und ist auf Android- und iOS-Geräten kostenlos installierbar. Das Spiel wurde zwar bisher mehr als 100.000 Mal heruntergeladen, doch lohnt es sich? Wir haben die App für euch getestet!

Wort Reise – das Spiel

Wort Reise folgt demselben Prinzip wie dem vorhergehenden Spiel Wort Kreuz, allerdings mit einem anderen Design, Sound und einigen neuen Features. Die Wortspiel-App ist eine Mischung aus Scrabble und Kreuzworträtsel. Es erinnert an ersteres, da aus drei bis fünf vorgegebenen Buchstaben verschiedene Wortkombinationen erraten werden müssen, und an letzteres, da die erratenen Wörter in ein vorgefasstes Gitter hineinpassen sollen.

Ist ein Rätsel gelöst, wird das jeweils höhere Level erreicht. Alle zehn bis zwanzig Level ändert sich entsprechend das Hintergrund-Thema. Hier kommt der Gedanke des Reisens ins Spiel, da man sich von einer Welt in die andere spielt. Es geht von einer Seelandschaft über eine Blumenwiese zur schneeweißen Winterwelt und weiter. Außer dem Hintergrundbild ändert sich dabei aber nichts, nicht einmal die Musik – da hat die App viel Potential verspielt.

Wort Reise Route
Bild 1: Screenshot der Route bei der App Wort Reise und des „Winterlandes“.

Im Laufe des Spiels, schalten sich zusätzliche Feature frei und auch die Länge und Anzahl der verschiedenen Wörter, die mit den vorgegebenen drei bis fünf Buchstaben gelegt werden, variieren zunächst. Allerdings ändert sich auch daran ab Level dreißig nicht mehr viel – weder die Anzahl noch die Länge oder der Schwierigkeitsgrad. Der Wortschatz der App ist einfach gehalten und in den meisten Runden wird nach den verschiedenen Deklinationen eines Wortes gesucht. Das mag für den Einen einfach, für einen anderen wiederum schwer sein. Leider ist aber nicht ganz klar, welche Worte im Spiel zugelassen sind und welche nicht. Unser Buchstabenlöser kann euch, wenn ihr ins Stocken kommt, aber bestimmt weiterhelfen!

Der Preis ist heiß

Im Fall von Wort Reise – eher nicht. Das Spiel selbst ist zwar kostenlos und kann ohne eine Gebühr heruntergeladen und gespielt werden. Jedoch werden im Spielverlauf immer weitere Features und Werbungen hinzugefügt, die mit Geldzahlungen einhergehen. Ob es nun darum geht, ein Feature nutzen zu können oder die Werbebanner am unteren Spielrand und zwischen den Spielrunden auszuschalten, alles kostet Geld. Und das noch nicht einmal wenig. So soll für ein werbefreies Spielen eine Gebühr von $4,99 gezahlt werden.

Wort Reise Anzeigen entfernen
Bild 2: Screenshot der Funktionen, dass gegen Aufpreis Werbung entfernt werden kann und dass der Spieler durchs Ansehen von Videos Münzen verdienen kann.

Der Spieleentwickler bietet allerdings auch Wege, Geldeinzahlungen zu vermeiden und trotzdem die App in vollem Umfang zu spielen. Wem also die Features des Spiels gefallen aber nicht die Preise, der kann sich durch das aktivieren und Anschauen von kleinen Werbefilmchen zusätzliche Spielmünzen verdienen. Je Werbefilm gibt es 25 Münzen. Ein Buchstaben-Tipp, um einen wieder in Schwung zu bringen, kostet 50 Münzen.

Die Features des Spiels

Neben der Möglichkeit mit dem Anschauen von Werbung Spielmünzen zu sammeln, können durch das Erraten zusätzlicher Worte, Münzen gewonnen werden. Errät man eine Reihe an Wörtern, die nicht ins vorgegebene Kreuzwortgitter gehören aber dennoch mit den Buchstaben gelegt werden können, werden einem 25 Spielmünzen gutgeschrieben. Das ist nicht nur toll für das Freischalten von Features, sondern auch Ansporn für den Spieler.

Nach den ersten zwanzig Runden schaltet sich das Sparschwein-Feature frei. Das hört sich vielleicht erst einmal nach einem interessanten Feature an, doch ist es eher ein Nachteil für den Spieler. Alle Spielmünzen, die von nun an gesammelt werden, werden ins Sparschwein transferiert. Erst wenn 1000 Münzen erspielt sind, werden diese zum Gebrauch freigeschalten. Doch um sie dann auch nutzen zu können – Überraschung – muss eine Gebühr von $1,99 innerhalb von 24 Stunden an den Hersteller gezahlt werden. Das grenzt bereits an Abzocke. Dafür gibt es leider einen dicken Minuspunkt.

Extrawoerter und Sparschwein
Bild 3: Mit Extrawörtern kann der Spieler Münzen kassieren. Das Sparschwein jedoch verhindert das Ausgeben und ist ein teures Feature.

Ein ansprechendes Design

Das Design von Wort Reise ist gut gelungen. Es ist ansprechend und nicht aufdringlich, die Benutzerfläche nutzerfreundlich und einfach zu navigieren. Die Idee, sich von einem Level ins nächste zu spielen und damit einen Weg in andere Welten zu folgen, ist sehr ansprechend. Die Hintergrundbilder, die sich mit jeder erspielten Welt ändern, sind schön und haben eine sehr gute Auflösung. Auch die kleinen Animationen, der gelegten Wörter und der klirrenden Spielmünzen sind gut gemacht.

Und der Sound?

Im Hintergrund des Spiels läuft eine beruhigende Melodie, die an Fahrstuhlmusik oder die Musikwahl von Masseuren erinnert. Die etwas chinesisch anmutende Hintergrundmusik plänkelt im Spielverlauf so nebenher und ist zunächst auch ganz angenehm. Doch auch nach fünfzig Runden hofft man auf eine neue Melodie vergebens. Da hätten sich die Entwickler etwas mehr Mühe geben können. Zumindest kann die Musik in den Einstellungen stumm geschalten werden.

Die Sounds der Wortspiel-App, also die Geräusche, die sich beim Tippen, Lösen und Wischen ergeben, sind recht angenehm und passend zum Spielverlauf. Das ist gut, denn die Geräuschkulisse spielt eine wichtige und oft unterschätzte Rolle. Dabei kann sie entscheidend sein, ob ein Spiel am Ende wirklich unterhaltsam oder eher nervig ist. In Wort Reise sind die Sounds gelungen. Sollten sie einem dennoch unangenehm sein, können auch diese in den Einstellungen stumm geschaltet werden.

Wort Reise Einstellungen
Bild 4: Screenshot der möglichen Einstellungen in der App selber.

Fazit zum Spiel Wort Reise

Die Wortspiel-App Wort Reise ist zunächst ein angenehmer Zeitvertreib. In den ersten Dutzend Runden wird so manch einer nicht die Finger vom Spiel lassen können. So viel Spaß macht es, sich von einem Level ins andere zu spielen. Die Idee, das Wörtererraten von Scrabble mit Kreuzwortgittern zu verbinden, ist demzufolge gelungen.

Jedoch gibt es mit der App auch so einige Probleme. Das vordergründige ist die permanente Werbung, die mit Spielverlauf immer mehr Platz bekommt. Für einen Aufpreis kann diese zwar größtenteils ausgeschalten werden, doch am unteren Bildschirmrand bleibt auch dann noch ein Banner stehen. Das ist nicht fair, bezahlt man doch dafür, dass werbefrei gespielt werden kann.

Zwar bietet das Spiel viele nette Features, doch sind auch diese zumeist mit Extrakosten und Werbeflächen verbunden. Das Feature des Sparschweins, welches erspielte Extra-Münzen schluckt und nur gegen Bezahlung mit Echtgeld wieder freigibt, erscheint schon regelrecht dreist. Schade, denn das Grundkonzept des Spiels ist eigentlich gelungen und könnte so viel Spaß machen. Dabei könnten die Macher von Wort Reise sehr wahrscheinlich auch mit weniger Werbung und kostspieligen Features genug Einnahmen generieren.

Wem die ständige Werbung und die Aufrufe, zusätzliche Feature zu erkaufen nicht stören, kann an dem Spiel definitiv Freude finden. Es macht Spaß, sich immer weiter dem Spiel-Pfad entlang zu spielen, sich an den Rätseln abzuarbeiten und die grauen Zellen wieder in Schwung zu bringen. Alles in allem ist das Spiel Wort Reise also ein guter Zeitvertreib für Zwischendurch – doch nur für Werberesistente!


Bildquellen
Titelbild: Screenshot des Logos der App Wort Reise mit Textbearbeitung, 1337 UGC GmbH
Bild 1 bis 4: Screenshots der App Wort Reise von Word Fun Games, 1337 UGC GmbH

Bildquellen

  • Wort-Reise-Review Featured Image: Bildrechte bei der webgilde GmbH