Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

Wort Crush im Test

Wort Crush: Die Wortspiel-App im Review

erstellt am von  in Wortspiele

Magst du Buchstabengitter-Rätsel? Das sind die, bei denen du aus einem Buchstabenwust heraus Worte zu einem bestimmten Oberbegriff finden musst. So ähnlich funktioniert auch das Spiel Wort Crush. Was du bei dem Spiel genau zu tun hast und ob das Spaß machst, erfährst du hier.

Das Spielprinzip von Wort Crush

Während du beim Buchstabengitter eine quadratische Form mit vielen Buchstaben hast, aus denen du die gesuchten Wörter herausfiltern musst, macht es dir die Wort Crush-App etwas leichter. Hier gibt es nur die zu findenden Begriffe, die allerdings auch etwas zusammengewürfelt erscheinen. Das liegt daran, dass sie sich zum Teil überlappen beziehungsweise übereinander gestapelt sind.

Welche Worte gesucht werden, erkennst du an einem bestimmten Oberbegriff, der dir vor jeder Runde und auch im Level selbst angezeigt wird. Entdeckst du die gesuchten Begriffe, fährst du mit dem Finger über sie, beginnend beim Anfangsbuchstaben bis zum letzten Buchstaben. Dadurch werden die Begriffe in grüner Farbe markiert. Liegst du richtig, werden sie daraufhin angenommen und wandern in die leeren Kästchen über dem Buchstabensalat. Dort siehst du, wie viele Begriffe dir in der jeweiligen Runde noch fehlen und auch, wie viele Buchstaben diese jeweils haben.

wie wort crush gespielt wird

Die gesuchten Wörter können teilweise auch von rückwärts gelesen werden und müssen dann natürlich auch so herum markiert werden, damit die Lösung als richtig erkannt wird. Streichst du Buchstaben weg, fallen die übrigen wie etwa beim Tetris zusammen, bilden neue Buchstabengruppen und enthüllen so nach und nach die einzelnen gesuchten Begriffe.

Jedes Level besteht aus mehreren Runden. Am Ende eines komplett gespielten Levels bekommst du Punkte — häufig aber auch schon in der Runde selbst, dann nämlich, wenn bei einigen Buchstaben eine Münze in Form eines Sterns zu sehen ist. Hast du ein Wort aufgedeckt, bei dem ein solcher Stern vorkommt, bekommst du bereits dafür einige Punkte gutgeschrieben. Die Sterne repräsentieren die Währung des Spiels.

Optik und Bedienbarkeit

Auch wenn dir diese Beschreibung jetzt etwas umständlich vorkommen mag: Wort Crush spielt sich einfach und ist auch für Nicht-Kenner des Spielprinzips sofort verständlich.

Etwas falsch machen kannst du nicht: Triffst du das gesuchte Wort nicht ganz, wird es schlicht nicht angenommen, es gibt keinen Punktabzug. Der Schwierigkeitsgrad ist nicht zu simpel, so dass es nicht zu schnell langweilig wird, aber auch nicht so schwer, dass es irgendwann zu Frust führen wüde. Wort Crush eignet sich für fast jedes Alter.

Optisch macht die App auch etwas her. Farben sind natürlich immer Geschmackssache, aber grundsätzlich ist Wort Crush ansprechend und freundlich gestaltet, mit runden Formen und glänzenden Akzenten. Zudem gibt es einen sich leicht bewegenden Hintergrund, ohne blinkende oder überfordernde Elemente, und sanfte, ruhige Musik. Mit wechselnden Hintergründen kannst du deine Oberfläche zudem nach eigenem Geschmack gestalten — für einige dieser Backgrounds musst du allerdings die Münz-Währung einsetzen.

Wort Crush Hintergruende

Wohin mit den Münzen?

Sollte es tatsächlich vorkommen, dass du einmal wie der Ochs vorm Berg, pardon, Buchstabengewimmel stehst, kannst du die Münzen einsetzen, die du in den Runden gewonnen hast.

Vorher empfiehlt sich aber noch die Shuffle-Funktion: Sie ist kostenlos und erlaubt es dir, alle Buchstaben kräftig durchzuschütteln. Die Funktion kannst du allerdings nur in einer begrenzten Anzahl einsetzen.

Reicht das nicht, gibt es zwei Möglichkeiten: Die „Lupe“ (hier „Suche“ genannt) sowie den „Tipp“ in Form einer Art Glühbirne. Beide werden auch kurz in der Spielanleitung erklärt, die du unter „Hilfe“ in den Einstellungen findest.

Wort Crush spielanleitung

Beim „Tipp“ für 75 Münzen gibt es einen Hinweis in den Buchstabenkästchen über dem Spielfeld, indem einige der Kästchen ausgefüllt erscheinen und dir so verraten, welches Wort gesucht wird. Die „Lupe“ kostet dich 100 Münzen und zeigt dir den Anfangsbuchstaben eines Wortes direkt auf dem Spielfeld; dieser wird dann farbig markiert.

Münzen erhältst du übrigens auch, wenn du die Challenges erfüllst, die du über das Pokal-Symbol in der linken, oberen Ecke erreichst. Täglich kannst du dir so zusätzliche Punkte verdienen, indem du beispielsweise ein paar Level abschließt oder mehrmals ein „Großartig“ zu sehen bekommst (wenn du alle Worte ohne Fehlversuche in einem Rutsch gefunden hast).

Level, Combos, die Verwendung von Münzen oder eine bestimmte Anzahl an gespielten Tagen bringen ebenso Münzen. Extra-Münzen gibt es zudem, wenn du eine bestimmte Anzahl an Wörtern gefunden hast, die nicht zu dem gesuchten Oberbegriff gehören, sich aber trotzdem im Buchstabensalat finden lassen. Die gewonnenen Münzen kannst du übrigens auch noch für andere Zwecke einsetzen — nämlich, um Werbung zu entfernen.

Lust auf andere Wortspiele-Apps? Wir haben uns auch andere für Euch angeschaut. Schaut zum Beispiel vorbei bei unserer Review für Wort Guru!

Werbung und In-Game Käufe

Erfreulicherweise ist die Werbung in Wort Crush zunächst sehr dezent. Sie erscheint in Form von Google-Ads am unteren Bildschirmrand, stört aber nicht weiter und verdeckt auch nichts Wesentliches. Ich hatte beim Testen auch mal mehrere Level, die völlig ohne Werbung auskamen.

Trotzdem gibt es im App-Store Bewertungen zu dem Spiel, die sich über zu viel Werbung beklagen. Den Grund dafür erfahre ich nach fast 100 Leveln: Dann nämlich bekomme ich zum ersten Mal auch die in solchen Apps übliche Werbeunterbrechung zu sehen, die sich nicht wegklicken lässt und mehrere Sekunden dauert. Diese erscheinen ab da regelmäßig nach ein bis zwei Runden. Ab jetzt muss ich mir für manche Punkte auch Videos anschauen. In einem zweiten Test bekomme ich dieses Punkte-gegen-Video bereits kurz nach den ersten zehn Leveln. Aber noch keine weitere Werbung und auch keine Ads. Es scheint also Unterschiede zu geben, wie viel und wie oft dir Werbung angezeigt wird.

Wenn es zuviel wird, kannst du über den Plus-Button oben rechts das „Geschäft“ der App erreichen. Hier lässt sich unter anderem die Werbung entfernen. Interessant: Dafür kannst du Geld, Münzen oder eine Kombination aus beidem einsetzen. Außerdem kannst du Geld und/oder Münzen ausgeben, um dir Vorteile in Form von mehr Hinweisen oder mehr Münzen im Spiel zu verschaffen. Wie sinnvoll das ist, sei dahingestellt — jedenfalls bietet dir das Spiel viele Möglichkeiten. Es lässt sich auch ohne Käufe gut spielen, manche empfinden die Kauf-Angebote aber trotzdem zu aggressiv.

Wort Crush Geschaeft

Wenn was schiefgeht…

Ganz reibungslos funktioniert Wort Crush nicht. Ein Beispiel sind die teils unbeholfenen Übersetzungen: Da sollst du beim Oberbegriff „Ostern“ schon mal auf „Judah“ kommen, oder Wörter sind völlig falsch geschrieben wie „Shuhe“ oder „Ygga“ (statt „Yoga“). Manchmal ist daher schon ein Um-die-Ecke-denken gefragt, schließlich werden nur die Begriffe als korrekt angenommen, die das Spiel vorsieht — selbst, wenn die Schreibfehler haben. Auch die Anleitung wirkt etwas holprig. Sätze wie „Ziehen Sie die Buchstaben in Formwörter“ verraten eine eher schlechte Übersetzung.

Die Rechtschreibfehler im Spiel stören sehr viele Nutzer der App, wie man den Bewertungen entnehmen kann. Wer in Wort- und Sprachspielen nicht so fit ist, kann dadurch Probleme haben, die korrekten Wörter zu finden. Auch passen manche Worte nicht zu den Oberbegriffen, bei denen gelegentlich auch der Fehlerteufel zugeschlagen hat. Oder was haben beispielsweise „Hand“ und „Poster“ mit „Ventilator“ zu tun? Die Rezensionen im App-Store zeigen auch, dass es offenbar schwieriger wird, das Spiel auf sehr hohen Leveln noch reibungslos zu spielen. Ab Level 600 scheint komplett Schluß zu sein.

Fazit zu Wort Crush

Lohnt sich Wort Crush? Im Vergleich mit Spielen wie Wort Guru wirkt diese App etwas holprig. Zwar lässt sie sich nett aufhübschen mit den diversen Hintergründen, hat ein angenehmes Erscheinungsbild, und das Spielen macht durchaus Spaß. Wort Crush ist zweifellos ein ganz spaßiger Zeitvertreib, der für Kenner solcher und ähnlicher Spiele keine allzu große Herausforderung darstellt.

Doch die zahlreichen Rechtschreibfehler sind lästig, insbesondere für Wortspiel-Anfänger oder Spieler mit einem nicht so großen Wortschatz. Der inkonsistente Umgang mit Werbung — in meinem Fall ewig fast nichts und dann die geballte Ladung — wirkt auch nicht gerade motivierend. So hinterlässt Wort Crush ein eher zwiespältiges Gefühl.

Bildnachweise
Titlebild – Logo per Screenshot aus der App Wort Crush für 1337 UGC GmbH
Alle anderen Bilder sind Screenshots aus der App Wort Crush für 1337 UGC GmbH