Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

Scrabble Freestyle Review

erstellt am von  in Wortspiele

Das neueste Mitglied der Scrabble-Familie ist Scrabble Freestyle. Es ist um einiges moderner als das gute alte Brettspiel, das wir kennen und lieben. Aber ist es deswegen auch gleich schlechter?

Gleicher Grundsatz

Im Grunde genommen ist das Prinzip gleich geblieben: 2-4 Spieler spielen so lange, bis ein Spieler alle Steine aufgebraucht hat. Jeder Spieler hat 7 Buchstaben vor sich, die er zu neuen Wörtern umstellen muss. Dabei muss ein bereits vorhandenes Wort benutzt werden. Die Wörter, die ein Spieler legt, müssen im Duden oder einem anderen Referenzwerk der Wahl der Spieler zu finden sein.

Viele Neuerungen

Schon beim Aufbau des Spiels merkt man, dass das Spiel, was man da in den Händen hält, anders als Scrabble ist. Scrabble Freestyle hat nämlich kein Spielbrett, diese Aufgabe übernimmt der Tisch. Bevor das Spiel beginnen kann werden alle Spielsteine (108, also mehr als beim ursprünglichen Scrabble) unter den Spielern aufgeteilt. Jeder kann nur von seinem eigenen Stapel nachziehen.

Die Spielsteine

Die Spielsteine sind ebenfalls grunderneuert worden und jetzt nicht mehr quadratisch, sondern rund. Sie haben auch keinen Buchstabenwert mehr – es geht in diesem Spiel einzig und allein darum, seine Spielsteine loszuwerden. Zu diesem Zweck gibt es auch Extra-Spielsteine, die an jeden Buchstaben eines gerade gespielten Wortes gelegt werden können und womit man 2 oder 3 seiner Buchstabensteine an Mitspieler abgeben kann. Weitere Extra-Spielsteine in Scrabble Freestyle sind Aussetzen und Richtungswechsel.

Scrabble Freestyle hat Extraspielsteine
Scrabble Freestyle hat Extraspielsteine

Das Spiel

Wie beim „normalen“ Scrabble sind die Spieler nacheinander dran, aus ihren Spielsteinen Wörter zu legen. Ein großer Unterschied zum altbekannten Spiel ist jedoch, dass die Spielsteine nicht auf dem Bänkchen und somit unsichtbar für die anderen Spieler sind, sondern dass sie offen vor den Spielern liegen. Die gelegten Wörter können übrigens sowohl vorwärts als auch rückwärts abgelegt werden. Außerdem ist es in Scrabble Freestyle nicht mehr erlaubt, ein Wort durch ein Plural –S oder ähnliches zu verlängern. Man muss nun mindestens einen Buchstaben eines bereits existierenden Wortes benutzen um ein neues Wort zu bilden. Es ist sogar möglich, mehr als einen Buchstaben eines Wortes zu benutzen. So kann man Wörter auch um die Ecke legen. Ein Beispiel: Das Wort FRAUEN liegt bereits. Jetzt kann der nächste Spieler die Buchstaben AUE weiterverwerten und daraus LAUERN machen. Das Ganze sieht dann so aus:

 

Um die Ecke denken bei Scrabble Freestyle
Um die Ecke denken bei Scrabble Freestyle

Verbesserungsmöglichkeiten

Als erstes ist uns aufgefallen, dass die Regeln an manchen Stellen leider nicht ganz klar sind. Uns war z.B. nicht ganz klar, ob man Buchstaben aus Wörtern, die vorwärts gespielt wurden, beim nächsten Zug rückwärts benutzen darf oder nicht. Was außerdem verbesserungswürdig wäre, ist die Sache mit der Abgabe der Spielsteine. Spieler geben häufig Buchstaben, die schwer zu benutzen sind (die also im ursprünglichen Scrabble viele Punkte gebracht haben) ab. So entsteht oft ein Hin- und Herschieben von bestimmten Steinen.

Das Spiel an sich

Das neue Spiel in der Scrabble Familie hat viele Gemeinsamkeiten mit dem ursprünglichen Spiel, allerdings auch so viele Neuerungen, dass es sich wie ein komplett neues Spiel anfühlt. Die Möglichkeit, die Steine so zu legen dass sie sich winden oder sogar so, dass sie das offene E so verdecken, dass die anderen Spieler es nicht mehr nutzen können, ist witzig und bringt eine neue Komponente ins Spiel. Bei unserem Spiel haben wir oft davon Gebrauch gemacht, wie auch davon, die Wörter rückwärts legen zu können. Um die Ecke denken ist mit den neuen runden Steinen allerdings nicht ganz so leicht, weswegen es bei uns für jeden, der die Möglichkeit genutzt hat, eine Runde Applaus gab. Die sich windenden, im Kreis laufenden und schlängelnden Wörter machen viel Spaß und lassen der eigenen Kreativität freien Lauf.

 

Bildquellen

  • Extraspielsteine Scrabble Freestyle: Bildrechte bei der 1337 UGC GmbH
  • Um-die-Ecke-Scrabble-Freestyle: Bildrechte bei der 1337 UGC GmbH
  • Scrabble Freestyle: Bildrechte bei der 1337 UGC GmbH