Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

raetsel erstellen johannes suen

Rätsel erstellen mit Herzblut: Johannes Susen im Interview

erstellt am von  in Wortspiele

Nach dem Frühling und dem ZEIT-Scrabble-Sommer kommt der Kreuzworträtsel-Herbst, jedenfalls, wenn es nach den Liebhabern von Wortspielen geht. Denn im Herbst wird die 6. Deutsche Kreuzworträtselmeisterschaft stattfinden. Wir sprachen jetzt schon mit dem Rätsel-Ersteller Johannes Susen über diese, die Freude am Lösen von Kreuzworträtseln und die Rätsellöser-Szene in Deutschland.

“Jedes Rätsel wird mit Herzblut erstellt.“

Herr Susen, vorne weg eine Frage zu Ihrem Werdegang: Wie wird man eigentlich Rätselersteller?

Bei mir war es reiner Zufall: Nach meinem Studium war eine Stelle in der Rätselredaktion des damaligen Bastei-Verlags frei. Ich habe hineingeschnuppert und gesehen: die Arbeit ist vielseitig, interessant und macht Spaß. So bin ich dabeigeblieben. Und meine Einschätzung der Arbeit eines Rätselautors ist bis heute gleichgeblieben.

Sie sind mittlerweile selbständig: Welche Art von Rätsel erstellen Sie heute?

Mein Angebot umfasst alle Arten von Rätseln: angefangen bei den klassischen Kreuzwort- und Schwedenrätseln über beliebte Spezialrätsel – Puzzle und Wortsuche – bis hin zu aktuellen logischen Rätseln: Sudoku vor allem, aber auch Marinespiel, Magiequadrat, Zeltlager und Sternenhimmel – um nur einige wenige zu nennen.

Und welche mögen Sie davon persönlich sehr gerne?

Jedes Rätsel wird mit dem gleichen Herzblut und der gleichen Sorgfalt erstellt. Es gibt keine Favoriten. Und durch die vielen Rätselvarianten ist stets auch für Abwechslung gesorgt.

Erst das Kreuzworträtsel-Gitter dann der Inhalt

Woher nehmen Sie ihr Wissen?

Datenbanken, Lexika und Wörterbücher gehören zum Handwerkszeug des Rätselerstellers. Die Wortschatzdatenbank ist sogar das Herzstück einer jeden Rätselredaktion. Sie wird jeden Tag gepflegt. aktualisiert und erweitert, denn nur mit ihrer Hilfe lassen sich gute und abwechslungsreiche Kreuzworträtsel entwerfen.

Wie entsteht ein Kreuzworträtsel?

Ob man ein Kreuzworträtsel per Hand oder mit Hilfe eines Softwareprogramms erstellt, die Vorgehensweise ist immer die gleiche: Zunächst muss ein Gitter für den jeweiligen Zweck passend erstellt werden, das dann anschließend mit dem entsprechenden Inhalt gefüllt werden muss.

Kreuzworträtsel-Community: US-amerikanisches Vorbild macht Hoffnung

In den USA gibt es ja eine gut organisierte Kreuzworträtsel-Turnierszene und auch im Scrabble sieht es dort, international und auch in Deutschland ganz gut aus. Wie ist es im Bereich Kreuzworträtsel?

Die Löser von Kreuzworträtseln lernt man meist erst vor Ort bei Meisterschaften kennen. Ansonsten gibt es kaum direkten Kontakt zwischen Rätselersteller und -löser. Die Turnierszene im Kreuzworträtselbereich ist in Deutschland erst im Aufbau begriffen. Es gibt hier noch keine so gut ausgebaute Community wie z.B. in den USA. Das mag u.a. daran liegen, dass Kreuzworträtselmeisterschaften in Deutschland so gut wie unbekannt sind. Mit meinem Vorgehen, also mit der Durchführung von Kreuzworträtselmeisterschaften, versuche ich das gerade. Die Löser kommen dabei aus ganz Deutschland, jede Altersstufe ist vertreten und Rätsellösen scheint bei Männern und Frauen gleich beliebt zu sein.

Wo liegen die Schwierigkeiten eine solche Community hier aufzubauen?

Es ist schwierig, eine Kreuzworträtselmeisterschaft öffentlich zu bewerben, da es keine geeignete auflagenstarke Publikation im Rätselbereich gibt und da Sponsoren in diesem Bereich auch eher selten sind. Wir sind in Deutschland jetzt an dem Punkt, an dem Will Shortz und seine Rätselfreunde vor 40 Jahren waren. Aber dieses Vorbild macht auch Hoffnung, dass wir in Deutschland eine ähnlich starke Rätselszene aufbauen können.


Raetsel Ersteller Will shortz aus den USAWill Shortz ist ein Rätselersteller in den USA, der für die New York Times arbeitet. Schon im Alter von 13 Jahren wollte er Rätselersteller werden. Seit 1993 ist er Herausgeber der New York Times Kreuzworträtsel und Gründer des American Crossword Puzzle Tournament (ACPT) in Stamford.

“Kreuzworträtsel lösen ist sehr kommunikativ“

Sie lösen selber auch gerne mal ein Kreuzworträtsel – Warum begannen Sie selber Kreuzworträtsel zu lösen?

In den Achtzigerjahren habe ich zusammen mit Freunden des sogenannte „Times“-Rätsel einer Wochenzeitung gelöst. Bei diesem Rätseltyp – in Deutschland heißt das Rätsel auch „Querdenker“- oder „Um die Ecke gedacht“-Rätsel -, muss man erst die Fragen entschlüsseln, bevor man sich an das Lösen heranmachen kann. Insgesamt hat uns das sehr viel Spaß gemacht und war sehr kommunikativ. Rätsellösen ist also nicht nur die stille Beschäftigung eines einzelnen Menschen.

Was ist das Gute am Kreuzworträtseln?

Kreuzworträtsellösen ist intelligente Unterhaltung und ein wunderbarer Zeitvertreib, den man alleine, aber auch mit anderen zusammen betreiben kann, der Bestätigung des eigenen Wissens, aber durchaus auch Anregung für Neues sein kann, und der bei gelungener Auflösung befriedigt und glücklich macht.

Wie sieht es mit anderen Wortspielen aus, wie Scrabble? Wie finden Sie diese?

Im Rätselbereich stehen an Wortspielen natürlich Rätsel wie Wortsuche oder Puzzle im Vordergrund. Beim Scrabble-Spielen denke ich immer, dass auf die gleiche Art und Weise wie sich beim Scrabble Buchstaben und Worte an- und ineinanderfügen auch ein Wortpuzzle entsteht. Da gibt es wohl eine große Übereinstimmung.

Danke Herr Susen für das Gespräch. Wir sind gespannt auf den Kreuzworträtsel-Herbst 2017 und werden gerne über die Deutschen Meisterschaften berichten.


Auf wort-suchen.de könnt ihr schonmal kräftig für den Herbst üben. Wir stellen euch regelmäßig neue Kreuzworträtsel zur Verfügung.
Ähnliche Artikel findest du unter folgenden Themen: Kreuzworträtsel

Bildquellen

  • will-shortz: Bildrechte bei der webgilde GmbH
  • raetsel ersteller susen titelbild: Bildrechte bei der webgilde GmbH

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

 
 
www.wort-suchen.de/wortspiele/raetsel-johannes-susen-interview/1684580