Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

Wie verteile ich im Scrabble meine Buchstaben auf dem Bänkchen

Wo solltest du einen Buchstaben auf dem Scrabble-Bänkchen ablegen?

erstellt am von  in Wortspiele, Wortwissen

Wir wissen, dass Wörter oft mit -EN oder -ER enden und auch, dass ein Q eher am Anfang eines Wortes steht als ein X. Also schieben wir auf der Wortsuche beim Scrabble-Spiel ein Q eher an den Anfang des Bänkchens und ein E an das Ende. Doch es gibt noch ein paar mehr Dinge, die du beim Sortieren beachten kannst! Wir haben einmal unsere Datenbank mit Scrabble-Wörtern untersucht und herausgefunden, wo die einzelnen Buchstaben besonders häufig stehen und wo sie so gut wie gar nicht vorkommen. Neben unserer Scrabble-Hilfe ist das ein weiterer guter Baustein um noch besser im Scrabble zu werden.

Wie kommen diese Zahlen zustande und was bedeuten sie im Scrabble-Spiel?

Am Beispiel des Buchstabens Q ist es leicht erklärt: Wir haben alle Wörter mit Q durchsucht und geschaut, wo der Buchstabe besonders häufig vorkommt. Bei den zweibuchstabigen Wörtern mit Q steht das Q natürlich zu 100 Prozent an erster Stelle und zu 0 Prozent an zweiter Stelle. Das liegt daran, dass es nur ein im Scrabble gültiges zweibuchstabiges Wort mit Q gibt – QI. Auch bei Wörtern mit drei Buchstaben steht das Q zu 100 Prozent an erster Stelle. Erst bei Wörtern mit fünf Buchstaben und mehr kann ein Q auch an zweiter oder dritter Stelle vorkommen.

Für dich heißt das: Wenn du auf der Suche nach einem Wort die Buchstaben auf deinem Bänkchen hin und her schiebst, kannst du das Q getrost am Anfang liegen lassen, denn da passt es am ehesten hin. Natürlich ist diese Methode nur eine von vielen, die du auf der Wortsuche in Betracht ziehen solltest.

 

Damit du unsere Grafiken auch gut lesen kannst, hier noch schnell die Legende dazu.

legende_buchstaben und die scrabblebank

 

Das A passt gut auf die ersten Plätze des Scrabble-Bänkchens

Ein guter Ort für das A:

Das A ist besonders häufig an zweiter Stelle in einem Wort zu finden. Bei drei- bis fünfbuchstabigen Wörtern mit A liegt die Wahrscheinlichkeit bei 50 bis 60 Prozent. Danach folgt auch schon die erste Stelle im Wort als guter Platz für ein A.

Kein guter Ort für das A:

Gerade bei längeren Wörtern nimmt die Wahrscheinlichkeit ab, dass ein A auf dem letzten oder vorletzten Platz im Wort steht.

Das B möchte gerne Erster sein beim Scrabble

Ein guter Ort für das B:

Das B liegt bei drei- bis neunbuchstabigen Wörtern mit B mit 30 bis 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit an erster Stelle. Wörter mit drei bis fünf Buchstaben haben häufig auch ein B an dritter Stelle.

Kein guter Ort für das B:

Gerade bei längeren Wörtern steht das B selten an letzter Stelle.

Die besten Stellen für das C im Scrabble-Spiel

Ein sehr guter Ort für das C:

Im Wort SCRABBLE steht das C zwar an zweiter Stelle, generell ist jedoch bei Wörtern mit vier bis sechs Buchstaben die dritte Stelle im Wort besonders gut. Übrigens steht das C bei dreibuchstabigen Wörtern zu 53 Prozent auf Platz eins!

Kein guter Ort für das C:

Auch wenn das C generell überall in einem Wort zu finden sein kann, die letzte Stelle ist bei Wörtern ab vier Buchstaben fast ausgeschlossen.

Das D hat keinen eindeutigen Lieblingsplatz auf der Scrabble-Bank

Ein guter Ort für das D:

Hier lässt sich keine eindeutige Aussage treffen: Bei drei- und vierbuchstabigen Wörtern mit D häuft es sich am Anfang und am Ende. Bei fünf- und sechsbuchstabigen steht es eher in der Mitte und neunbuchstabige Wörter haben eine auffällige Häufung an drittletzter Stelle.

Kein guter Ort für das D:

Zumindest hier lässt sich eindeutig sagen: Das D taucht in Scrabble-Wörtern auffällig wenig an zweiter Stelle auf.

Im Scrabble: Keine Überraschungen beim E

Ein guter Ort für das E:

Wie zu erwarten verteilt sich das E ganz gut in den untersuchten Wörtern aus unserer Scrabble-Datenbank. Einen leichten Anstieg der Häufigkeit gibt es immer auf den letzten Plätzen in einem Wort.

Kein guter Ort für das E:

Auch wenn das E an sich überall auf deinem Scrabble-Bänckchen passen kann – so lässt sich doch sagen, dass die erste und dritte Stelle eher unwahrscheinlich ist.

a bis e und die scrabblebank

 

Probier das F am Anfang des Wortes auf deinem Scrabble-Bänkchen

Ein guter Ort für das F:

Bei Wörtern mit F steht es sehr gerne am Anfang und am zweithäufigsten an dritter oder vierter Stelle.

Kein guter Ort für das F:

Der hintere Teil des Wortes und ganz besonders der letzte Buchstabe, sind kein guter Platz für das F.

Das G überrascht auf der Wortsuche beim Scrabblen

Ein guter Ort für das G:

Ich hätte erwartet, dass das G durch die Kombination -NG besonders häufig in der Mitte oder am Ende der Wörter mit G erscheint. Tatsächlich verteilt sich der Buchstabe aber recht gut auf alle Plätze in einem Wort und hat sogar eine leichte Tendenz als erster Buchstabe aufzutauchen.

Kein guter Ort für das G:

Aber das G steht so gut wie nie an zweiter Stelle in einem Wort.

Mit dem H kannst du im Scrabble gut anfangen.

Ein guter Ort für das H:

Das H hat keine besonders auffälligen Häufungen innerhalb der Scrabble-Wörter mit H. Doch eine leichte Tendenz gibt es für Platz eins und Platz drei in einem Wort.

Kein guter Ort für das H:

Bei Wörtern mit sechs Buchstaben und mehr nimmt die Wahrscheinlichkeit ab, dass das H an letzter Stelle steht.

Das I ist gerne Zweiter auf deiner Scrabble-Bank

Ein guter Ort für das I:

Das I kannst du generell im mittleren Bereich eines Wortes in Erwägung ziehen. Es kommt aber besonders gern an zweiter Stelle vor.

Kein guter Ort für das I:

Der erste und der hintere Platz im Wort wird vom I ungern belegt.

Setz das J an erste Stelle auf deiner Bank

Ein sehr guter Ort für das J:

Bei drei- bis neunbuchstabigen Wörtern mit J kannst du zu 50 Prozent und mehr davon ausgehen, dass das J an erster Stelle steht. Bei längeren Wörtern gibt es auch leichte Häufungen des Buchstaben J an dritter oder vierter Stelle

Kein guter Ort für das J:

Bei Wörtern ab vier Buchstaben und mehr brauchst du das J nicht an zweiter oder letzter Stelle im Wort suchen. Während es an zweiter Stelle zumindest noch eine winzige Chance hat, kommt es als letzter Buchstabe nie vor.

 

f bis j und die scrabblebank

Hier findest du das K in den Scrabble-Wörtern

Ein guter Ort für das K:

Der Lieblingsplatz des k ist offenbar der erste im Wort. Danach gibt es noch einmal einen leichten Anstieg auf Platz vier.

Kein guter Ort für das K:

Seltener ist das K auf Platz zwei oder am Ende eines Wortes anzutreffen.

Das L solltest du auf deinem Scrabble-Brett flexibel schieben

Ein guter Ort für das L:

In den Wörtern mit L gibt es recht wenig starke Häufungen, an denen du dich orientieren kannst. Die dritte Stelle im Wort ist vielleicht ein kleiner Anhaltspunkt, aber generell heißt es beim L: Leg dich nicht auf einen Platz fest!

Kein guter Ort für das L:

Gerade bei Wörtern mit sieben Buchstaben und mehr sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass das L am Ende eines Wortes steht

Das M verteilt sich recht gut in den Scrabble-Wörtern

Ein guter Ort für das M:

Für das M gilt Ähnliches wir für das L. Es kann zu gleichen Teilen an jeder Stelle im Wort vorkommen. Es gibt jedoch eine Tendenz, dass das M an erster Stelle steht.

Kein guter Ort für das M:

Die zweite Stelle ist etwas seltener bei Wörtern mit vier und fünf Buchstaben. Bei längeren Wörtern wird die vorletzte Stelle unwahrscheinlicher.

Mit dem N geht’s im Scrabble zuende

Ein guter Ort für das N:

Das N steht besonders häufig an letzter Stelle im Wort oder aber auf einem der hinteren Plätze.

Kein guter Ort für das N:

Bei Wörtern mit fünf Buchstaben und mehr kommt das N selten am Anfang eines Wortes auf.

Leg das O an die zweite Stelle auf dem Scrabble-Bänkchen

Ein guter Ort für das O:

Beim O ist es wirklich eindeutig: Es taucht sehr oft an zweiter Stelle in den Wörtern mit O auf.

Kein guter Ort für das O:

Das O ist selten der erste oder letzte Buchstabe in einem Wort.

k bis o auf der scrabblebank

So sortierst du am besten das P im Scrabble

Ein guter Ort für das P:

Das P liegt häufig am Anfang eines Wortes. Es kann aber auch an dritter oder vierter Stelle angebracht sein.

Kein guter Ort für das P:

In Wörtern mit P steht es seltener an zweiter Stelle oder am Ende des Wortes.

Das Q ist ein Scrabble-Beginner

Ein guter Ort für das Q:

Wie oben bereits erwähnt ist das Q besonders an Wortanfängen zu finden. Bei längeren Wörtern ist es auch an dritter und vierter Stelle möglich.

Kein guter Ort für das Q:

Das Ende eines Wortes – also der letzte, beziehungsweise die hinteren Buchstaben, sind kein guter Ort für das Q.

Das R hat nur wenige Lieblingsstellen bei den Scrabble-Wörtern

Ein guter Ort für das R:

Auch das R ist einer der Buchstaben, die im Prinzip überall passen. Ein wenig sticht bei den Wörtern mit R jedoch die dritte Stelle im Wort hervor.

Kein guter Ort für das R:

Bei längeren Wörtern steht das R selten an erster Stelle.

Das S auf der Scrabble-Bank – hinten oder vorne?

Ein guter Ort für das S:

Wörter enden gern mit S – das zeigt unsere Auswertung. Die zweite Lieblingsstelle ist jedoch der erste Buchstabe! Das heißt, du solltest beide Varianten ausprobieren.

Kein guter Ort für das S:

Das fällt ins Auge: Das S steht sehr wenig an der zweiten Stelle in einem Wort.

So platzierst du das T im Scrabble-Spiel

Ein guter Ort für das T:

Das T setzt du vielleicht erst einmal nach hinten auf deinem Scrabble-Bänkchen. Bei längeren Wörtern ist auch die drittletzte Stelle eine guter Alternative.

Kein guter Ort für das T:

Das T ist kaum an zweiter Stelle in den Wörtern mit T zu finden.

p bis t auf der scrabblebank

 

Das U ist auffällig oft Zweiter im Scrabble

Ein guter Ort für das U:

Beim U kann man definitiv sagen, dass die zweite Stelle auf dem Bänkchen eine gute Option bei der Wortsuche ist.

Kein guter Ort für das U:

Am Ende des Wortes hast du wenig Glück mit dem U.

Das V steht höchstwahrscheinlich am Anfang eines Scrabble-Wortes

Ein sehr guter Ort für das V:

Eindeutiger geht es kaum: Meist mit über 70-prozentiger Wahrscheinlichkeit steht das V an erster Stelle im Wort. Wenn du also dein Scrabble-Bänkchen sortierst, dann solltest du es dort parken. Bei Wörtern mit vier bis sechs Buchstaben lässt es sich eventuell auch mittig im Wort unterbringen.

Kein guter Ort für das V:

Bei Wörtern mit fünf Buchstaben und mehr, wird es recht unwahrscheinlich, dass du dein V auf einem der hinteren Plätze los wirst.

Hier passt das W im Scrabble-Spiel

Ein guter Ort für das W:

Ähnlich wie das V hat auch das W eine klare Tendenz zum Platz eins im Wort. Eine leichte Häufung folgt dann auf Platz drei und vier.

Kein guter Ort für das W:

Die letzten zwei bis drei Plätze im Wort werden kaum dazu dienen, dein W unterzubringen.

Platzier das X an dritter Stelle auf deiner Scrabble-Bank

Ein sehr guter Ort für das X:

Leg das X am besten auf Platz drei deines Buchstaben-Bänkchens. Bei drei- bis fünfbuchstabigen Wörtern kommt es dort am häufigsten vor. Die Wahrscheinlichkeit liegt hier bei über 50 Prozent. Bei sieben- und neunbuchstabigen Wörtern kannst du das X gerne auch an zweiter Stelle platzieren.

Kein guter Ort für das X:

Nur sehr selten wirst du das X am Anfang eines Wortes anbringen können.Bei längeren Wörtern ist auch der letzte und vorletzte Buchstabe im Wort keine gute Stelle.

Der Lieblingsplatz im Scrabble vom Y ist die zweite Stelle

Ein sehr guter Ort für das Y:

Zu 30 bis 40 Prozent steht das Y an zweiter Stelle in einem Wort. Dieses Prinzip zieht sich konstant durch die vier- bis neunbuchstabigen Wörter. Es gibt noch einen kleinen Ausreißer in unserer Untersuchung: Bei fünfbuchstabigen Wörtern steht das Y auch sehr gern an letzter Stelle.

Kein guter Ort für das Y:

Bei Wörtern mit sechs Buchstaben und mehr kommt das Y nur noch selten an erster Stelle vor. Desweiteren nimmt die Häufigkeit am Ende eines Wortes ab.

Zwei gute Orte für das Z auf deiner Scrabble-Bank

Ein guter Ort für das Z:

Die erste oder vierte Stelle im Wort ist gut geeignet für das Z.

Kein guter Ort für das Z:

In den Scrabble-Wörtern mit Z steht das Z selten an zweiter Stelle. Bei Wörtern ab sechs Buchstaben taucht das Z auch weniger am Ende auf.

 

u bis z und die scrabblebank

Nicht zu vergessen – die besten Plätze für Ä, Ö und Ü im Scrabblespiel

Ein sehr guter Ort für Ä, Ö und Ü:

Für alle drei Umlaute solltest du die zweite Stelle im Wort als erstes in Erwägung ziehen. Gerade bei drei- bis siebenbuchstabigen Wörtern kommen sie hier besonders häufig vor. Doch Ä, Ö und Ü können auch an dritter, vierter und fünfter Stelle passen.

Kein guter Ort für Ä, Ö und Ü:

Bei Wörtern mit drei Buchstaben und aufwärts solltest du das Ä, Ö und Ü auf gar keinen Fall am Ende eines Wortes suchen.

umlaute auf der scrabblebank

Wörter finden mit unserer Scrabble-Hilfe

Wie oben bereits erwähnt, kannst du auch gern unsere Scrabble-Hilfe nutzen, wenn du an einer kniffligen Stelle im Scrabble-Spiel nicht weiter kommst. Hier kannst du einfach deine Buchstaben eingeben und bekommst alle legbaren Wörter!

 

Bildquellen

  • legende_buchstaben und die scrabblebank: Bildrechte bei der 1337 UGC GmbH
  • a bis e und die scrabblebank: Bildrechte bei der 1337 UGC GmbH
  • f bis j und die scrabblebank: Bildrechte bei der 1337 UGC GmbH
  • k bis o auf der scrabblebank: Bildrechte bei der 1337 UGC GmbH
  • p bis t auf der scrabblebank: Bildrechte bei der 1337 UGC GmbH
  • u bis z und die scrabblebank: Bildrechte bei der 1337 UGC GmbH
  • umlaute auf der scrabblebank: Bildrechte bei der 1337 UGC GmbH
  • Wie verteile ich im Scrabble meine Buchstaben auf dem Bänkchen: JFPerry / commonswiki, bearbeitet von Juliane Fritz | CC BY 2.0