Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

Am Anfang Wort oder Tausch im Scrabble

Am Anfang war das Wort – oder der Tausch im Scrabble?

erstellt am von  in Wortspiele

Das Anzugsrecht im Scrabble birgt stets einen Vorteil: Wer den ersten Zug machen darf, kann sich für einen Tausch im Scrabble entscheiden und somit die einzigartige Gelegenheit nutzen, neue Buchstaben zu ziehen, ohne dass der Mitspieler zwei Mal nacheinander legen kann.

Eine zu vernachlässigende Option ist das Passen. Dieses Aussetzen empfiehlt sich eigentlich nie. Es bietet sich eh nur an, wenn es für ein üppig dotiertes Bingo eines weiteren Buchstaben bedarf und hierfür gleich mehrere in Frage kommen. Ob der Gegenüber den oder einen der gewünschten Buchstaben legt, ist ungewiss.
In der Regel kann und wird der Kontrahent so lange tauschen, bis er selbst ein Bingo platzieren kann. Oder er wählt ein kurzes, idealerweise punktreiches Wort wie MYS mit dem Y auf dem Sternfeld, das normalerweise nur einen Aldi-Bingo erlaubt.


Welche deutschen Wörter im Scrabble legbar sind, erfahrt ihr in unserer Scrabble Hilfe, die auf eine umfangreiche Datenbank zurück greift. Grundlagen sind die aktuelle Dudenausgabe und die deutsche Scrabble-Turnierliste.

Das erste Wort im Scrabble mit Bedacht platzieren

Wenn man denn als Erster ein Wort legt, sollte es mit Bedacht platziert werden. Natürlich greift die Grundregel, dass der wertvollste Buchstabe nach Möglichkeit auf ein Buchstabenprämienfeld gelegt wird. Doch gilt es, stets die Risiken zu kalkulieren. Wird ein Begriff mit einer Länge von sechs oder sieben Buchstaben ausgelegt, ergibt sich für den Gegner immer die Chance auf einen vierfach zählenden Zug. Dies gilt übrigens auch bei fünfbuchstabigen Wörtern, von denen ein Buchstabe auf ein hellblaues Feld (…)gelegt wird. Da heißt es also: abwägen.

Ein Beispiel aus der Scrabble-Praxis

Nehmen wir mal an, der beginnende Spieler möchte die Buchstaben O, P, R, S und T ablegen (und Q sowie U behalten). Dann kann er zwischen PORST, PORTS, PROST und SPORT wählen. Platziert er nun eines der drei erstgenannten Wörter mit dem P auf dem Prämienfeld H4, folgt auf H5 ein O oder ein R. Genau dieses Feld ist von höchster Relevanz für den Mitspieler, weil es einen vierfach zählenden Zug erlaubt (von 5E bis 5K). Insofern ist es sinnvoll, dort das O zu platzieren, da es seltener in der deutschen Sprache vorkommt als das R. Analoges gibt es selbstverständlich, wenn das erste Wort senkrecht ausgelegt wird.

anfang scrabble buchstaben tausch im scrabble

Damit sind die Gedanken, die sich der Anziehende zu machen hat, allerdings noch nicht erschöpft. Generell sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass der Gegner das zuerst gelegte Wort gegebenenfalls vorn oder hinten verlängern kann. Welchen der vier Begriffe ein Akteur im vorliegenden Beispiel auch immer platziert – ihm sollte klar sein, dass sein Kontrahent im unglücklichsten Fall sogar über ein dunkelrotes Feld ergänzen kann.

Ein paar Beispiele in Frage kommender Erweiterungen:

zu PORST
Die Beugungsformen von EMPORSTEIGEN und EMPORSTREBEN

zu PORTS
Alle Wörter, die auf –sport enden, wie z. B. FUNSPORT, ROLLSPORT, SKISPORT, ABTRANSPORT, DENKSPORT, RADSPORT, SCHULSPORT und TRENDSPORT. Selbstverständlich auch die auf –port auslautenden Begriffe wie EXPORT, IMPORT, AIRPORT, CARPORT, DEPORT, RAPPORT, REPORT oder auch SUPPORT (mit Genitiv-S am Ende).
zu PROST

Die Beugungsformen von PROSTEN und ZUPROSTEN sowie die Ableitungen der Wörter, die mit PROST anfangen, wie etwa PROSTATA, PROSTITUIERT und PROSTRATION.

Verzichtet der Spieler auf die Zusatzpunkte für das P, kann er das Wort auf dem Sternfeld beginnen lassen, wobei wenigstens der letzte Buchstabe doppelt zählt. Oder er legt es so, dass der zweite, dritte oder vierte Buchstabe auf dem Sternfeld platziert wird. Das ist alles nur bedingt empfehlenswert.

Richtiggehend dämlich wäre es, PROST mit dem O auf dem zentralen Feld zu platzieren. Dieser Zug erlaubte die Verlängerung am Ende des Wortes mit einem S (Genitiv des Nomens PROST) oder E (Beugungsform des Verbs PROSTEN) und somit die Möglichkeit für den Gegner, ein vierfach zählendes Wort zu platzieren und obendrein noch die Punkte für das erweiterte PROST einzuheimsen.

Der gegnerische Zug mit HOSEHNG*

anzeigenverbergen

Der Gegner hat folgende Buchstaben auf dem Bänkchen: HOSEHNG. Damit kann er beim P von PORTS das Wort HOPSGEHN legen, was ihm auf dieser Position den doppelten Wortwert und somit 30 Punkte einbringt.

tausch im scrabble anfang spiel

*Anmerkungen der Redaktion

Immer an die nächste Runde im Scrabble denken

Ich würde mich wohl für PORTS entscheiden mit dem P auf einem hellblauen Prämienfeld. Und idealerweise die Buchstaben A, E, I, O und S aus dem Beutel fischen. Die Chancen darauf stehen gar nicht mal so schlecht.

Mit den noch auf dem Bänkchen liegenden Q und U ergäbe sich die unter Scrabblern sehr beliebte Kombination SEQUOIA. Da müsste es schon mit dem Beelzebub zugehen, wenn daraus in der nächsten Runde kein doppelt oder dreifach zählender Zug resultierte, nämlich SEQUOIA/SPORTS oder SEQUOIAS über ein dunkelrotes Prämienfeld.

scrabble naechster zug tausch im scrabble


Scrabble Sebastian Herzog Fingerfertigkeit und Passen im Scrabble
Noch mehr wertvolle Scrabble-Tipps von Sebastian Herzog gibt es regelmässig bei uns auf wort-suchen.de. Eine Auflistung findet Ihr auf seiner Autorenseite.
Ähnliche Artikel findest du unter folgenden Themen: Scrabble®

Bildquellen

  • tausch im scrabble startsituation 01: Bildrechte bei der webgilde GmbH
  • tauschen im scrabble 02: Bildrechte bei der webgilde GmbH
  • tauschen im scrabble spielsituation 03: Bildrechte bei der webgilde GmbH
  • Sebastian Herzog Scrabble: Bildrechte bei der webgilde GmbH
  • tauschen im scrabble startsituation 01: Bildrechte bei der webgilde GmbH

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar