Bedeutung anleimen (Verb)
Bedeutung anschalten (Verb)
Bedeutung betätigen (Verb)
Bedeutung betören (Verb)
Bedeutung einschalten (Verb)
Synonyme für anmachen
217 Synonyme in 28 Bedeutungsgruppen
weitere Synonyme für anmachen auf Woxikon.de
Beispielsätze für anmachen
  1. Der Salat ist mit Vinaigrette angemacht.
  2. Du holst Steine, ich mache derweil schon den Mörtel an.
  3. „‚Wenn man davon ausgeht, dass der Salat normalerweise zuerst gewaschen und dann mit einem Essig-Öl-Dressing angemacht wird, kann man so die Keimzahl auf bis zu ein Prozent reduzieren‘, sagt Strauß.“
  4. Ich mache schon mal das Feuer an.
  5. „Insbesondere ist Unbefugten verboten: das Anmachen von Feuer auf fremdem Grund; “
  6. Warum hast kein Licht angemacht?
  7. „ Hoppe: Ruhig bleiben, ausmachen und wieder anmachen.“
  8. Hast du schon das Bild angemacht?
  9. Willst du mich anmachen?
  10. „Will der sie auf die plumpe Protztour anmachen?“
  11. Mach mich nicht an!
  12. „Wahrscheinlich hat er sich angemacht vor Angst.“
  13. „Sechs Wochen nach der Geburt ‚habe ich mich angemacht‘.“
  14. „Sie ist dagestanden, hat nicht gewußt, was sie machen soll, und plötzlich hat sie sich angemacht, ich mein' naßgemacht.“
  15. „Sie beugte sich vor und riss ihm das Klebeband von den Augen, wich aber wegen des strengen Geruchs gleich wieder zurück. »Hast Du Dich angemacht? «“
  16. „Mach dich nicht an!“
  17. Mich würde jetzt ein leckeres Eis anmachen.
  18. „Lebensmittel sollen nicht nur satt machen. Sie sollen uns anmachen.“
Gegenteil von anmachen
ausmachen abmachen löschen