Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

Thomas Maier

Abschied von wort-suchen.de

erstellt am von  in Neuigkeiten

Vor 9 Jahren saß ich mit meiner Ehefrau bei einer Partie Scrabble vor, aus meiner Sicht, unmöglichen Buchstaben. Als Hobby-Programmierer dachte ich mir, dass es da etwas geben muss, um eine Lösung zu finden. So entstand innerhalb weniger Tage eine kleine Software, die mir in Zukunft alle Wörter anzeigen sollte, die aus einer beliebigen Buchstabenkombination gebildet werden können. Und weil ich so stolz darauf war, habe ich das Ganze auf eine Internetseite gepackt, die fortan unter wort-suchen.de erreichbar war.

 

So lässt sich die Gründungsgeschichte dieser Seite kurz zusammenfassen. Was folgte benötigt ein paar mehr Worte. Die Seite erfreute sich rasch großer Beliebtheit und immer, wenn ich dachte, dass jetzt auch mal Schluss mit dem Besucherwachstum sei, kamen mehr. Dank der geschalteten Werbung konnte ich wort-suchen.de und den englischen und spanischen Ableger mit Hilfe von freien Mitarbeitern für den fortlaufenden Besuchersturm rüsten, den Artikelbereich ausbauen und neue Funktionen ergänzen. Seit 2013 habe ich den ersten Mitarbeitern dann sogar ein regelmäßiges Gehalt zahlen können.

 

Seither ist das Team gewachsen und mit der Kreuzworträtsel-Hilfe hat wort-suchen.de ein weiteres großes Thema für sich entdeckt. Und, schon keine Überraschung mehr, die Seite wächst immer noch.

 

Es findet sich kaum eine Kreuzworträtsel-Frage, bei der wort-suchen.de nicht ganz oben in den Suchmaschinen zu finden ist. Das macht mich extrem stolz auf das Team, welches die Webseiten seit Jahren fast ohne mich betreibt.

 

Da ich mich schon lange anderen Projekten widme, kamen meine wenigen verbleibenden Aufgaben bei wort-suchen.de zu kurz. Das betrifft insbesondere die Suche nach weiteren Team-Mitgliedern. Gerade für den Mitarbeiterbedarf einer Webseite ist der Sitz fern der IT-Zentren der Republik doch eher ungünstig. An dieser Stelle gab es daher schon lange Wachstumsschmerzen und die Arbeitsbelastung des bestehenden Teams wuchs und wuchs.

 

Während ich auf der Suche nach Lösungen war, erhielt ich eine Anfrage von Dominik Jaworski, dem Betreiber von woxikon.de, ob ich Interesse hätte, mich von wort-suchen.de und den englischen und spanischen Schwesternseiten zu trennen. Der vollständige Abschied von wort-suchen.de war nicht meine erste Intention. Beim genaueren Hinsehen ergaben sich dadurch aber neue Möglichkeiten.

 

Dominik war nicht der erste, der in den letzten Jahren Interesse an einer Übernahme der Seite bekundet hat. Bisher hatte ich bei den Anfragenden jedoch nie das Gefühl, sie würden wort-suchen.de in meinem Sinne weiter betreiben wollen oder können.

 

Dominik hat mit seinen Seiten bereits bewiesen, dass er Projekte dieser Größe betreiben kann und ihm dabei auch die Nutzer sehr am Herzen liegen. Er möchte mit der Übernahme des Teams nicht nur für eine Konstanz sorgen, sondern hat Pläne für Veränderungen, die sich positiv für alle Nutzer auswirken werden. Zusammen mit seinem bestehenden Team ist dafür auch in Zukunft die notwendige Kapazität da. Während ich meine Kollegen gerne um mich herum im Büro habe, was die Personalsuche erschwerte, sitzt das Team zukünftig in ganz Deutschland verteilt. Damit sollte es einfacher sein, weitere Mitarbeiter zu finden.

 

Natürlich ist bei so einer Entscheidung auch ordentlich Wehmut dabei. Ich habe in den letzten 9 Jahren nicht nur sehr viel gelernt, sondern auch viele neue Kontakte, insbesondere in die Scrabble-Gemeinde, aufgebaut. Ich bin auch sehr stolz darauf, in einer strukturschwachen Region einige Arbeitsplätze geschaffen zu haben und das mit einem Projekt, bei dem immer noch viele nicht glauben können, dass es mehr als ein Hobby ist und man „davon leben“ kann.

 

Ich werde weiterhin Scrabble spielen und dem Scrabble Deutschland e.V. treu bleiben. Erst durch wort-suchen.de bin ich ja überhaupt zum Scrabbeln gekommen und das lasse ich mir nicht nehmen.

 

Vielen Dank an alle Nutzer. Eure Treue hat die letzten 9 Jahre geprägt!

 

Vielen Dank an das Team. Ihr habt das Alles erst möglich gemacht!

 

Viel Erfolg an Dominik in den noch vielen folgenden Jahren!

 

Euer Thomas

Ähnliche Artikel findest du unter folgenden Themen: Scrabble®