Bedeutung Befriedigung (Substantiv)
Bedeutung gefallen (Verb)
Bedeutung Lebensfreude (Substantiv)
Bedeutung Sympathie (Substantiv)
Synonyme für behagen
98 Synonyme in 16 Bedeutungsgruppen
weitere Synonyme für behagen auf Woxikon.de
filtern
Beispielsätze für behagen
  1. Deine neue Wohnung behagt mir sehr.
  2. „Aber wie drückt man sich denn aus, um der Polizeibehörde in Briesen ein Bild zu verschaffen, das ihr behagt?“
  3. „Was sollte Jakob da antworten, die Pistole auf der Brust hat ihm nicht behagt, vor allem aber nicht, daß Awrom Minsch ihm bis zur Stunde verschwiegen worden war.“
  4. „Von jetzt an kann in Bossdom niemand mehr sein Getreide dreschen, wann es ihm behagt.“
  5. „Dem kubanischen Chef wurde nachgesagt, ihm behage Glasnost noch weniger.“
  6. „Diese Art von Schnüffelei in der Privatsphäre behagte mir überhaupt nicht.“
  7. „Ich wendete ein, daß sie bis jetzt recht zahm geblieben sind; offenbar behagte mir diese zweite Diagnose über die Zukunft meiner Buben ebensowenig wie die früher gefällte, daß mein Patient nur eine Neurose habe.“
  8. „Da er mit Jeanetten zu Tisch saß, deren Nähe ihm immer wohltätig war, und da auch sonst vertraute Gesichter ihn umgaben, so schien er seine Nachgiebigkeit nicht zu bereuen, sondern sich während der drei Stunden seines Verweilens ganz wohl zu behagen, wobei ich wieder einmal mit stiller Heiterkeit beobachtete, mit welcher unwillkürlichen, rational bei den wenigsten recht begründeten Zuvorkommenheit und mehr oder weniger scheuen Ehrerbietung man dem doch erst 39jährigen in Gesellschaft begegnete.“
  9. „Auch hier war es eher der gesellschaftliche Dunstkreis, in dem er sich behagte.“