Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

#durchschnittsmensch – Dominiks letzte Worte

erstellt am von  in Dominiks letzte Worte

Der Durchschnittsmensch erlangte anfang der 2000er Jahre neue Bekanntheit, als die Körperwelten-Ausstellung des berühmten Plastinateurs Gunther Von Hagens in Berlin gastierte.

Durch ein aufwändiges Marinierverfahren wurden die Leichnahme ihrer Fluide entledigt und so nach Art eines Räucherschinkens haltbar gemacht.

Es war nun ebenfalls möglich, die Körper in hauchdünne Scheiben zu hobeln und so Einblick zu erhalten in das Innenleben der Dahingeschiedenen.

Die Einteilung der Bürger in Oberschicht, Mittelschicht und Unterschicht war nun quasi nahtlos und millimetergenau möglich.

Und hatte beispielsweise die Ehefrau ihren Angetrauten der Medizin vermacht, so bekam auch der Begriff Ehegattensplitting eine ganz neue Dimension.

Podcast zum Nachhören

Noch mehr Kolumnen? Aber gerne doch!

Noch mehr Podcasts und Wissenswertes findet ihr in unserer Kreuzwortkolumne und noch mehr Podcasts gibt es in unserer Rubrik Dominiks letzte Worte. Schaut vorbei!

Über den Autor

Der Autor ist tot…und ich bin der lebende Beweis dafür. Mein Motto: „Der Dativ ist des Objektes Stativ.“