Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

Dürresommer Podcast Dominiks letzte Worte

#dürresommer – Dominiks letzte Worte

erstellt am von  in Dominiks letzte Worte

Als Achtjähriger habe ich mal, während eines Schulausfluges, von einem Baum im Vorbeigehen eine Handvoll Blätter abgerissen.

Da hat mir die Lehrerin kräftig in mein Haar gegriffen, gezogen und gesagt: „DAS hat der Baum gerade gefühlt!“

Das war in den Achtzigern. Sogar die großen Ölgesellschaften haben damals schon gewusst, worauf das „hinausläuft“.

Ich sage nur Exxon Valdez…

Ich verstehe absolut nicht, wie bei der guten Schulbildung, die wir damals genossen haben, heute immer noch so unverantwortlich und kurzsichtig mit der Umwelt umgegangen werden kann.

Ich verwende ja sogar meine Papiertüten immer mehrfach, wegen der Müllvermeidung.

Neulich war ich Brötchen holen und hab der Verkäuferin eine von meinen alten Tüten hingehalten.

Da hat sie mich ganz mitleidig angeschaut und gesagt: „Ich hätte Ihnen auch eine Neue gegeben!“

Da hab ich ihn gespürt, den eisernen Widerstand der Industrie gegen die Nachhaltigkeit.

Und ich muss sagen, das hat mich schon sehr entmutigt.

Ich habe jetzt eine Ahnung, wie sich die Greta manchmal fühlen muss.

Aber das ist ja auch Tradition, demjenigen, der auf das Problem aufmerksam macht die Schuld am Problem zu geben.

Die Welt-Meteorologie-Organisation hat jüngst bestätigt, dass die letzten vier Jahre die wärmsten waren, seit gemessen wird.

Aber der menschengemachte Klimawandel wird von vielen Vertretern der alten Schule immer noch geleugnet.

Dabei herrscht jetzt schon wieder allerhöchste Waldbrandgefahr in Deutschland.

Aber dann hat sich immerhin die Wolfsproblematik bald von selbst gelöst, win-win.

Demnächst kommen auch noch hitzeresistente Baumarten aus Süd- und Osteuropa zu uns und nehmen unseren Bäumen die Standorte weg.

Letztes jahr haben 8000 Höfe einen Antrag auf Dürrehilfe gestellt.

Die ohnehin schon durch übermäßiges Düngen belasteten Böden sind noch aus dem Vorjahr so trocken, dass viele Landwirte für 2019 mit Ernteausfällen rechnen.

11 Millionen Tonnen werden jährlich weggeworfen, gutes Essen, und wir wollen natürlich auch in dieser Hinsicht Exportweltmeister bleiben.

Donald Trump gesagt, wenn man immer schön das Laub wegmacht, dann gibt es auch keine Waldbrände.

Das gehirn besteht zu 85 Prozent aus Wasser, die Gurke sogar zu über 90 Prozent.

Bruce Lee konnte hervorragend tanzen. Warum? Weil er nur zu einem Viertel Deutscher war und die anderen 75 Prozent ebenfalls Wasser.

Warum ist es überhaupt so heiß?

Sicher, wegen des CO2s in der Atmosphäre. Aber wie ist es dahingekommen?

Vor 200 Jahren war Brennholz extrem teuer, weil Gott mit dem Nachpflanzen nicht mehr hinterhergekommen war.

Deshalb wandte man sich der Steinkohle zu, damit sich die Wälder erholen können.

Dann wurde die Kohle vom Öl abgelöst, wodurch einige Leute sehr reich wurden.

Diese reichen Leute bauten dann Autos und Kriegsgerätschaften, wodurch sie noch reicher wurden.

Diese stinkreichen Industriellen gründeten dann Chemie-Firmen, zum beispiel Monsanto, Bayer, IG Farben, Dupont. Und die haben dann so wunderbare Produkte auf den Markt gebracht haben wie Aspirin, Zyklon B, Agent Orange.

Zwischen zwei Kriegen hatten die nämlich immer Absatzschwierigkeiten und haben ihre biologischen Waffen dann einfach an die Landwirtschaft verkauft, nach Indien, Mexico und so weiter.

Und dann wurde irgendwann klar, dass sich Atomsprengköpfe hervorragend für den Straßen- und Tagebau eignen.

Es ist in Deutschland bereits so heiß, dass die Tropenzecken zu uns kommen um sich ein wenig aufzuwärmen.

Insekten, die sich von Blut ernähren, haben immer gut lachen.

Nestlé verdient sich jetzt schon eine feuchte Nase an der allgemeinen Wasserknappheit.

Seit der Schweizer Konzern übrigens auch französischen Bauern das Grundwasser wegsaugt, ist Dürre nicht mehr nur ein Problem der Dritten Welt.

Jörg Kachelmann twitterte am 24. April, dass ein Hochwasser-Sommer genauso wahrscheinlich sei, wie ein Dürresommer!

Seiner auf Twitter nachzulesenden Ansicht zufolge sind Meldungen über einen trockenen Sommer Lüge und frei erfundener Schwachsinn.

Dass er mit dem Arsch im kochenden Wasser sitzt wird dem Frosch erst klar, wenn seine Schenkel schon gar sind.

Hab ich einen HUNGER…

Der Podcast zum Nachhören

Noch mehr Kolumnen? Aber gerne doch!

Noch mehr Wissenswertes findet ihr in unserer Kreuzwortkolumne und noch mehr Podcasts gibt es in unserer Rubrik Dominiks letzte Worte. Schaut vorbei!

Über den Autor

Der Autor ist tot…und ich bin der lebende Beweis dafür. Mein Motto: „Der Dativ ist des Objektes Stativ.“



Bildquellen:

Titelbild: Dominik Wachsmann; Copyright: frost || films; Photograph: Peggi Petzold

Bearbeitung: Frederik Schrader für 1337 UGC GmbH