Die Seite für Wortspiele und Wortspielereien

digitalisierung podcast meinung

#digitalisierung – Dominiks letzte Worte

erstellt am von  in Dominiks letzte Worte

Ein Viertel der Bundesbevölkerung muss mit weniger als 50Mb/s auskommen. Die tatsächliche Elendsbandbreite wird häufig unterschätzt. So kann bei schlechter Netzabdeckung ein einfacher Swype bei Tinder bis zu 30 Sekunden in Anspruch nehmen. Das ist in etwa so gravierend, als würde sich nur noch alle 11 Tage ein Single bei Parship verlieben. Niemand aber wird solange auf uns warten, machen wir uns nichts vor.

Wie bekommen wir das Entwicklungsneuland Internet wieder wettberwerbsfähig?

Genau, durch Digitalisierung, Digitalisierung und nochmals Digitalisierung.
Besonders im ländlichen Bereich stellt uns dies vor große technische Herausforderungen. Dort, wo sich Fuchs und Hase nichtmals eine Gutenacht-SMS schicken können und viele Menschen nur dann W-LAN haben, wenn einmal am Tag der ICE vorüberrauscht, dort bedarf es innovativer Ideen. Eine davon: das Großflächige Aufstellen von Weidezäunen aus Glasfaser. Nach Aussage der Regierung könne mit einer lückenlosen Netzabdeckung der Bundesrepublik gerechnet werden, sobald vom BER in Berlin Taxis abheben.

Der Podcast zum Nachhören

#digitalisierung – Dominiks letzte Worte

Noch mehr Kolumnen? Aber gerne doch!

Noch mehr Podcasts und Wissenswertes findet ihr in unserer Kreuzwortkolumne und noch mehr Podcasts gibt es in unserer Rubrik Dominiks letzte Worte. Schaut vorbei!

Über den Autor

Der Autor ist tot…und ich bin der lebende Beweis dafür. Mein Motto: „Der Dativ ist des Objektes Stativ.“